Mit seinem neuen Luftverteilsystem profi-air bringt FRÄNKISCHE frischen Wind in die Haustechnik. Das eigengefertigte System für die kontrollierte Wohnraumlüftung ist ein Frischluft-Erlebnis in zwei Ausführungen:



Der in der DIN 1946-6 verankerte Nachweis eines Lüftungskonzepts für den Feuchteschutz sowie der von der EnEV aufgrund der zunehmend dichten Gebäudehülle geforderte Mindestluftwechsel können nur durch eine kontrollierte mechanische Lüftung erfüllt werden. Denn eine Fensterlüftung macht die aus energetischer Sicht angestrebte Heizkostenersparnis zunichte und ist ferner in den meisten Fällen unzureichend.



Mit mehreren Infopaketen unterstützt Mitsubishi Electric die Markteinführung des ersten nach VDI 6022 zertifizierten Lossnay-Lüftungsgeräts. Hierbei werden anschaulich verschiedene Anwendungsbeispiele in Schulen, Bürogebäuden, Hotels und Ladengeschäften beschrieben, in denen das Lossnay-Lüftungsgerät innerhalb eines VRF-Systems abgestimmt die Lüftungsaufgaben übernehmen kann.



Die Aereco GmbH hat die Produktreihe der Abluftelemente der Serie 80 um ein weiteres Abluftelement ergänzt: Zum ersten Mal weltweit beinhaltet ein Abluftelement ein VOC-Sensor.



Zu trockene Luft verursacht nicht nur Schäden an der Bausubstanz oder z. B. am Holzinventar; sie beeinträchtigt vor allem in hohem Maße das Wohlbefinden der Bewohner. Pluggit macht trockener Luft jetzt Dampf mit dem neuen Produkt „AeroFresh“.



Die Mannschaft der ehemaligen Laing GmbH hat neue Räume in einem modernen Firmengebäude im Großraum Stuttgart bezogen. Fast gleichzeitig mit dem Umzug wurde die bisherige Firmierung ITT Lowara Deutschland GmbH in Xylem Water Systems Deutschland GmbH geändert.

Seiten