TGA-Award Jury Mitglied Anja Beecken mit dem Preisträger Matthias Gemeinhardt (Foto: fotodesignberlin.de)

Matthias Gemeinhardt baute in Oberfranken ein Haus, das insgesamt mehr Energie erzeugt, als es verbraucht. Für sein Sonnenhaus Plus wurde er mit dem DEUTSCHEN TGA-AWARD 2016 in der Kategorie Neubau ausgezeichnet.


FGK wählt neuen Vorsitzenden

Bei der Mitgliederversammlung des Fachverbands Gebäude-Klima e. V. (FGK) am 30. 6. in Köln wurde ein neuer Vorstand gewählt. Prof. Dr.-Ing. Ulrich Pfeiffenberger trat nach 15 Jahren nicht mehr als Vorstandsvorsitzender an.


Aus „Die GMS“ wird „Der GMS“

Seit ihrer Gründung im Jahr 1997 engagiert sich die Gütegemeinschaft Messing-Sanitär e. V. (GMS) für die Förderung des Werkstoffs Messing in der Trinkwasserinstallation und die Gütesicherung von Qualitätsbauteilen. Doch nun wird aus der Gütegemeinschaft ein Gesamtverband.


Vollautomatischer Pelletkessel mit geringem Brennstoffverbrauch

Der Vitoligno 300-C von Viessmann ist ein vollautomatischer Pelletkessel für die Wärmeversorgung mit Holz. Mit drei Leistungsgrößen von 80, 99 und 101 kW eignet er sich auch für gewerbliche Objekte.


StudiumPlus informiert über geplante Fachrichtung Technische Gebäudeausrüstung

Ob Lüftungs-, Sanitär-, Heizungs- oder Aufzugsanlagen – egal, welcher der zahlreichen Teilbereiche betroffen ist, die moderne Gebäudetechnik wird immer aufwändiger. Fachleute, die bei der Gebäudeplanung das „große Ganze“ der technischen Ausrüstung überblicken, sind gesucht wie nie zuvor.


Gelebte Energieeffizienz braucht intensive Förderung

Auf dem Energieeffizienz-Gipfel am 27. Juni in Berlin haben Heinz Dürr, Stifter des Instituts für Energieeffizienz in der Produktion EEP der Universität Stuttgart, und EEP-Chef Professor Alexander Sauer dem BMWi-Abteilungsleiter für Energiepolitik Thorsten Herdan ein Positionspapier zur Förderstrategie des BMWi überreicht.


„Politik fragt Wirtschaft“ - Erster Energy-Talk der TGA-Verbände

Politiker und Fachleute aus der Technischen Gebäudeausrüstung tauschten sich in Berlin über Probleme und Lösungen im Bereich der Energieeffizienz von Gebäuden aus. Anstelle einer klassischen Podiumsdiskussion wurde ein neues Format angewendet: Politiker befragen Experten aus der Wirtschaft.

Seiten