all-in-one Heizzentrale präsentiert

all-in-one Heizzentrale präsentiert

Mit dem neuen heizkurier triMobil präsentiert das Unternehmen in diesem Jahr ihre zweite Produktneuheit. Im Fokus steht diesmal eine mobile Elektro-Heizanlage mit Leistungsvarianten von 21 bzw. 36 kW.

all-in-one Heizzentrale präsentiert
heizkurier triMobil - Ein patentiertes Schiebetürensystem sichert die nicht belegten Steckkontakte vor unbeabsichtigtem, direktem Berühren. Quelle: www.heizkurier.de

Mit dem triMobil gibt es in dieser Leistungsklasse nun eine mobile Elektro-Heizanlage, die speziell für Einsätze bei Heizungsstörung oder -ausfall sowie zur Estrichtrocknung und Baubeheizung konstruiert wurde. 

Die Heizanlage wird über flexible Anschlussschläuche mit dem jeweiligen Objekt verbunden und liefert Pumpenwarmwasser bis VL/RL 80/70 °C. Alle Geräte sind serienmäßig mit CEE Stromanschlüssen für eine bzw. optional drei Stromarten von 230 V 16 A bis 400 V 63 A ausgestattet. Die jeweils verwendete Anschlussposition des Steckers wird dabei automatisch vom Gerät erkannt. Das standardmäßig vorinstallierte Estrichaufheizprogramm verfügt über fest hinterlegte Heizprogramme und individuell programmierbare Temperaturverläufe. Die Lizenz zur Nutzung der Software ist optional und kann bei Bedarf auch später ganz einfach nachbestellt werden. Durch eine USB-Schnittstelle werden die Dokumentation des Aufheizprozesses und das Fehlerauslesen erleichtert. Die Geräte verfügen über Strom- sowie Betriebsstundenzähler und können ihre Leistung selbst regulieren. Ein Pumpenvorlauf sorgt für eine automatische Entlüftung. Bei kurzzeitigem Spannungsausfall speichert das Gerät den bisherigen Heizverlauf und führt das Heizprogramm fort. Heizstäbe aus Edelstahl und ein Sanftanlaufschutz sorgen für Langlebigkeit.

Zum Firmenprofil: 

Bewerben Sie sich jetzt zum deutschen TGA-Award 2018 mit Ihrem Projekt!