Brandschutzklappe löst Platzprobleme

Brandschutzklappe löst Platzprobleme

Die Brandschutzklappe der Serie FKRS-EU von Trox dient zum Absperren von Luftleitungen zwischen zwei Brandabschnitten und eignet sich mit ihren kleinen Abmessungen für beengte Platzverhältnisse. Jetzt wurden relevante neue Anwendungen geprüft und zertifiziert.

Brandschutzklappe löst Platzprobleme
Die Platzsparerin: Die FKRS-EU Brandschutzklappe - Quelle: Trox

Eine Besonderheit ist der Einbau am Ende einer zwei- bis vierseitig verkleideten feuerwiderstandsfähigen Lüftungsleitung. Dieser Einbau wurde an angrenzenden Decken und Wänden für 90 min geprüft. Damit lässt sich die Brandschutzklappe auch unter sehr beengten Verhältnissen direkt angrenzend an einer Wand oder unter der Decke einbauen.
Holzständerbauweise: Die Holzständerbauweise gewinnt zunehmend an Bedeutung. Für diese speziellen Anforderungen hat Trox die Brandschutzklappe nun in den gängigsten Holz-Leichtbauwänden prüfen lassen. Die FKRS-EU ist jetzt EI90S zertifiziert für

  •      jede Bauweise: Holzständer, Holzrahmen und Holzfachwerk
  •      jede Einbauart: trocken, nass und im Weichschott.

Holzbalkendecken: Zum Problem bei Neubauten und insbesondere bei Sanierungen können Holzbalkendecken werden. Theoretisch benötigte man für die Vielzahl unterschiedlicher Deckentypen ebenso viele verschiedene Prüfungen für Brandschutzklappen. Trox hat eine intelligente Lösung entwickelt: Ein Stück Massivdecke wird oberhalb der Decke um die Klappe gegossen. Das passt für nahezu alle brandschutztechnisch geeigneten Decken und ist geprüft und zertifiziert als Massivdecke, kombiniert mit Holzbalkendecken.

Zum Firmenprofil: