Funk-Einzelraumregelung optimiert

Funk-Einzelraumregelung optimiert

Die Funk-Einzelraumregelung Roth EnergieLogic Touchline erscheint dieses Jahr in optimiertem Design, mit neuen Funktionen und verbesserter Technik für die Regelung von Flächen-Heiz- und Kühlsystemen.

Funk-Einzelraumregelung optimiert
Mit der neuen Benutzertaste des Touchline Raumbediengeräts kann die Nachtabsenkung individuell verzögert und damit die Wohlfühltemperatur beliebig verlängert werden. Quelle: Roth Werke

Neben einer neuen dezenten Linienführung bietet das Raumbediengerät eine neue zusätzliche Benutzertaste. Werkseitig ist diese mit einer so genannten  Partyfunktion belegt. Für den Nutzer besteht optional die Möglichkeit, die Tastenbelegung zu verändern, etwa für die Einstellung der gewünschten Betriebsweisen Heizen und Kühlen oder die Anzeige der Fußbodentemperatur. Der Hersteller optimiert zudem den Anschluss für die Umwälzpumpe und den LAN-Anschluss. Ein als „Master“ definiertes Funk-Anschlussmodul kann nun mit bis zu vier „Slave“-Funk-Anschlussmodulen kommunizieren. So kann die Signalübertragung etwa für den Umschaltbefehl auf Kühlbetrieb oder die Ansteuerung der Umwälzpumpe innerhalb einer Gruppe von maximal fünf Anschlussmodulen erfolgen. Eine weitere neue Funktion ist die automatische Zeiteinstellung über eine Internetverbindung.

Die Touchline Raumbediengeräte sind in den Farben weiß und schwarz erhältlich. Mit der energieeffizienten Funkregelung kann der Nutzer bis zu 20 % Heizkosten einsparen, da die Temperatur in jedem Raum genau erfasst und der Wärmebedarf ermittelt wird. Diese Daten wertet das Touchline Anschlussmodul kontinuierlich aus, um damit die zugeordneten Heizkreise und Stellantriebe optimal anzusteuern. Die kostenlose Touchline App erlaubt die Einzelraumregelung mehrerer Wohnungen von überall auf der Welt.

Zum Firmenprofil: 

Bewerben Sie sich jetzt zum deutschen TGA-Award 2018 mit Ihrem Projekt!