FX-Kaltwassererzeuger

FX-Kaltwassererzeuger

Die nächste Generation seiner luftgekühlten Kaltwassererzeuger für die Außenaufstellung hat Climaveneta – eine Marke der Mitsubishi Electric Gruppe – jetzt vorgestellt. Bei seiner neuen Geräteserie setzt das Unternehmen auf einen besonders weiten Einsatzbereich hinsichtlich der möglichen Luft- und Wassertemperaturen.

FX-Kaltwassererzeuger
Standardmäßig ist die neue Baureihe in über 800 Gerätevarianten verfügbar. Quelle: Mitsubishi Electric

So reicht das Spektrum beim Kaltwasseraustritt von –8 bis +20 °C. Luftansaugtemperaturen sind von –20 bis +54 °C möglich.

Für die FX Reihe wurde ein neuer Kompaktschraubenverdichter entwickelt, der im Vergleich zur Vorläufer-Baureihe FOCS bzw. FOCS 2 eine deutlich höhere Energieeffizienz besonders im Teillastbetrieb bietet. Der Grund dafür liegt u. a. im optimierten Öl-Management und der weiter entwickelten Profilgeometrie der Twin-Schrauben. Die hochwertigen Lager der Kompaktschraubenverdichter sind auf eine Lebensdauer von mindestens 150.000 Betriebsstunden ausgelegt. Alle Produkte der Serie erfüllen die Kriterien der Ökodesign-Richtlinie in LOT21, die ab dem 1. Januar 2018 relevant wird.

Die FX Serie wird in 25 Leistungsgrößen von 300 bis 1.700 kW Kälteleistung hergestellt. Die Arbeit verrichten je nach Leistung zwei oder drei Schraubenverdichter. Dabei versorgt ein Verdichter jeweils einen eigenen Kältekreislauf. Die verwendeten, neuen Microchannel Wärmetauscher aus Aluminium sind erstmals mit einer standardisierten Länge von zwei Metern an den Seiten des Kaltwassererzeugers montiert. Durch die neue Bauform mit der V-förmigen Anordnung der Verflüssiger reduziert sich die Varianz der eingesetzten Wärmetauscher nachhaltig. Abhängig von der Leistung werden mehrere, gleich große Wärmetauscher verwendet. Durch die ovalen Rohre der neuen Microchannel Wärmetauscher konnte bei minimalen Querschnitten die Durchflussgeschwindigkeit des Kältemittels gesteigert und gleichzeitig die Kältemittelfüllmenge in den Wärmetauschern im Vergleich zu Verflüssigern aus Cu/Al um mehr als 40 % verringert werden.

Bewerben Sie sich jetzt zum deutschen TGA-Award 2018 mit Ihrem Projekt!