ILK Dresden hat Geschäftsführung erweitert

ILK Dresden hat Geschäftsführung erweitert

Mit Wirkung zum 1. Januar 2018 hat Prof. Dr.-Ing. Uwe Franzke die Position des Geschäftsführers in der Institut für Luft- und Kältetechnik gGmbH übernommen und leitet damit gemeinsam mit Dr. rer. nat. habil. Ralf Herzog das Unternehmen.

ILK Dresden hat Geschäftsführung erweitert
von links: Prof. Uwe Franzke, Dr. Ralf Herzog - Quelle: ILK

Prof. Uwe Franzke ist seit 1991 im Unternehmen und war seit 2000 Prokurist im ILK sowie zugleich zuständig für den Hauptbereich Luft- und Klimatechnik. Nunmehr wird er sich verstärkt den betriebswirtschaftlichen Aufgaben am ILK widmen. Dr. Ralf Herzog wird sich als Institutsleiter schwerpunktmäßig um die Gesamtheit der Forschungstätigkeit und die Außenwirkung des ILK kümmern.

„Ich freue mich sehr auf diese neue Aufgabe und die damit verbundene Herausforderung. Ich bin überzeugt, dass wir die Erfolgsgeschichte der ILK Dresden gGmbH weiterschreiben werden“, so Prof. Uwe Franzke über seine Bestellung.

„Mit Prof. Uwe Franzke haben wir eine erfahrene Führungskraft für die ILK Dresden gGmbH im Rahmen der langfristigen Unternehmensplanung gebunden, auf dessen Fähigkeiten und Kenntnisse wir vertrauen. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit und wünsche ihm viel Erfolg für seine neue Aufgabe“, so Prof. Achim Trogisch, Vorsitzender des Vorstands des Vereins zur Förderung der Luft- und Kältetechnik e. V. als alleinigem Gesellschafter der ILK Dresden gGmbH.

Zeitgleich mit der Neu-Bestellung von Prof. Uwe Franzke gibt ILK Dresden gGmbH eine weitere Veränderung bekannt. Dr.-Ing. Ralph Krause übernimmt ab 1. Januar 2018 die Verantwortung als Leiter des Hauptbereichs Luft- und Klimatechnik. Er folgt Prof. Uwe Franzke auf dieser Position nach. Dr. Ralph Krause ist seit 1995 im ILK und hat bereits seit 2007 die Funktion des Stellvertreters in diesem Hauptbereich wahrgenommen.