Nachrichten


Regeln für Heizölverbraucheranlagen

TRwS 791-2: Das müssen Fachbetriebe wissen
Die kürzlich veröffentlichte „Technische Regel wassergefährdender Stoffe (TRwS 791) – Heizölverbraucheranlagen – Teil 2: Anforderungen an bestehende Heizölverbraucheranlagen“ (TRwS 791-2) bringt Änderungen für Fachbetriebe mit sich. Beschrieben werden darin die Alternativmaßnahmen und Mindestanforderungen bei Abweichungen zur TRwS 791-1 und bei bestimmten Tätigkeiten an Heizölverbraucheranlagen, die vor Februar 2015 errichtet wurden. Darauf weist das Institut für Wärme und Oeltechnik (IWO) hin.



Die Mehrheit der Deutschen befürwortet generell den Ausbau erneuerbarer Energien. Daran gemessen ist jedoch deren Anteil bei der Wärmeversorgung gering.



Die Mall GmbH hat die Ergebnisse einer bundesweiten Umfrage bei Bauunternehmen zum Thema Regenwassernutzung vorgestellt. Ziel war es herauszufinden, wie sich die Nachfrage nach Regenwassernutzung bei den verarbeitenden Betrieben entwickelt, von wem und wofür Zisternen eingebaut werden und welches Material dabei zum Einsatz kommt.



Der Energiedienstleister Techem stellte bei der Vorbereitung seiner jährlichen Energiekennwerte-Studie fest, dass die Energieeffizienz in deutschen Wohnimmobilien im letzten Jahr potenziell abgenommen hat.



Kurz vor der Bundestagswahl erfragte der Zentralverband Sanitär Heizung Klima (ZVSHK) die aktuellen politischen Positionen der Parteien zu den Schwerpunktthemen Energie, Demografie und Bildung.



Seit Dezember 2016 ist die neue DIN 1999-100 in Kraft. Bei Abscheidern wird seither eine Überhöhung vorgeschrieben, damit keine Leichtflüssigkeit austritt.



An drei Standorten zelebrierte das Unternehmen Ende August 2017 seinen 100. Geburtstag. Am Stammsitz in Allendorf (Eder) sowie in Berlin und Hof feierten insgesamt 15.000 Mitarbeiter mit ihren Angehörigen.



Laut einer Erhebung des Statistischen Bundesamtes (Destatis, Wiesbaden) werden mehr als 60 Prozent der knapp 110.000 im vergangenen Jahr fertig gestellten Neubauten ganz oder teilweise mit erneuerbaren Energien beheizt.



Klimaanlagen verbrauchen viel Strom und funktionieren meist mit umweltschädlichen Kältemitteln. Ein auf niedrigere Kaltwassertemperaturen ausgelegter eChiller soll zukünftig umweltfreundlicheres Kühlen ermöglichen.



Am 26. und 27. August 2017 erhalten Besucher bei den insgesamt 48 geplanten Hausführungen im Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) die Möglichkeit, die Schmelzkarbonat-Brennstoffzelle aus der Nähe zu betrachten.

Seiten

RSS - Nachrichten abonnieren