Kompakte Systemspeicher im Baukastenprinzip

Kompakte Systemspeicher im Baukastenprinzip

Mit den Speichern CS Fresh und CS Hygienic stellt CitrinSolar zwei neue Systemspeicher vor, die im Plug & Play-Baukastenprinzip praktisch an alle Herausforderungen eines modernen Heizsystems angepasst werden können.

Kompakte Systemspeicher im Baukastenprinzip
Die Systemspeicher CS-Fresh und CS-Hygienic (Bild) werden mit Volumina von 825 oder 1.000 l geliefert.

So lassen sich mit wenigen Handgriffen mittels einer optionalen Heizkreisstation bis zu zwei Heizkreise mit Hocheffizienzpumpe anschließen.
Dank des durchdachten Systems geht der Anschluss schnell und ohne zusätzliche Verrohrung von der Hand: Die Heizkreisstationen docken einfach am Speicher selbst an. Halterungen und Rohranschlüsse dafür sind bereits vorgesehen. Eine Solarstation mit Hocheffizienzpumpe und großem, integriertem Lufttopf ist vorinstalliert. Um eine kompakte und aufgeräumte Optik zu gewährleisten, verschwinden die Einzelkomponenten sowie deren Verrohrung unter der passenden, mitgelieferten Metallabdeckhaube.
Beide Speicher bieten alle Vorteile des Plug & Play-Baukastenprinzips, unterscheiden sich aber durch die Art der Brauchwassererwärmung. Der CS Fresh setzt auf das Brauchwassermodul F35, mit leistungsstarkem Plattenwärmetauscher für tiefste Rücklauftemperaturen und höchste Schüttleistungen. Der CS Hygienic nutzt dagegen ein sehr leistungsfähiges DVGW-konformes Edelstahlwellrohr zur hygienischen Trinkwasser-erwärmung im Durchlaufprinzip.
Damit die Installation der gesamten Heizanlage möglichst kompakt gehalten werden kann, lassen sich die Solarstation und die Heizkreisstationen sowie auch alle Regler mit einer dafür vorgesehenen Halteplatte an den Speichern anbringen.