Neues Spendersystem für hochfrequentierte Waschräume

Neues Spendersystem für hochfrequentierte Waschräume

Große Menschenansammlungen stellen eine enorme Belastung für Waschräume und ihre Anlagen dar. Seife und Papierhandtücher sind schnell leer und müssen häufig nachgefüllt werden. Das neue Handtuchspendersystem Tork PeakServe vereint zahlreiche Funktionen, die dafür sorgen, dass hoch frequentierte öffentliche Waschräume für große Besucherzahlen vorbereitet sind.

Neues Spendersystem für hochfrequentierte Waschräume
Mit seinem durchdachten Nachfüllkonzept kann der neue Spender von unten nachgefüllt und jederzeit aufgestockt werden. Quelle: Tork

 Im Mittelpunkt steht dabei ein neues, patentiertes Papierhandtuch, das sich ohne Unterbrechung ausgeben lässt:

  •      neues, verbessertes Spendersystem: Bei jedem Bündel Handtücher handelt es sich um Einzelhandtücher in einer durchgehenden Papierbahn. Das sorgt für eine schnelle, kontinuierliche Ausgabe von Handtüchern in Stoßzeiten, ohne dass der Spender verstopft.
  •      großes Fassungsvermögen: Die neuen Handtücher werden bei der Produktion doppelt so stark komprimiert wie gewöhnliche Papierhandtücher. Ein einziger Spender fasst 2.132 Handtücher und kann damit mehr als 1.000 Gäste versorgen.
  •      flexibles Nachfüllen: Der Handtuchspender kann schnell nachgefüllt und jederzeit aufgestockt werden. Praktisch ist dabei, dass der Spender von unten nachgefüllt wird, indem das erste Papierhandtuch des neuen Bündels an das letzte noch im Spender verbliebene Papierhandtuch angedockt wird.
Zum Firmenprofil: