Neueste Technik in ansprechendem Design

Neueste Technik in ansprechendem Design

Mit der Serie Xeris stellt das Unternehmen Schell seine neueste Waschtisch-Armaturen-Linie vor. Die Armaturenlinie für den Waschtisch umfasst 32 Ausführungen – Selbstschlussarmaturen und elektronische Varianten für die berührungslose Bedienung, Kaltwasser-, Mischwasser- und thermostatische Ausführungen in bis zu drei Baugrößen: small, mid und large.

Neueste Technik in ansprechendem Design
Die Armaturenausführung mit Thermostat erfüllt alle Komfortansprüche und bietet Sicherheit in sensiblen Einsatzbereichen. Quelle: Schell

Eine Neuheit ist die Infrarot-Sensor-Armatur „Xeris E-T“ mit Thermostat und Verbrühschutz. Die Armatur verfügt rechtsseitig über einen leichtgängigen Thermostatgriff. Über diesen lässt sich die Wunschtemperatur justieren. Dabei schützt der integrierte Verbrühschutz bei 38 °C vor zu hohen Wassertemperaturen. Eine andere Maximaltemperatur kann nachträglich eingestellt werden. Zusätzlich riegelt eine automatische Sicherheitsfunktion bei Ausfall des Kaltwassers innerhalb einer Sekunde das Heißwasser ab.

Stagnationsspülprogramme sorgen in öffentlichen und gewerblichen Immobilien für Trinkwasserhygiene. Dabei können der Spülintervall zwischen 1 und 240 h und die Wasserlaufzeit zwischen 5 und 600 s individuell angepasst werden. Zusätzlich ist die thermische Desinfektion möglich – die Laufzeit wird vorab festgelegt und beträgt zwischen 15 und 600 s. Ein Aktivieren von Energiesparmodus und Reinigungsstopp ist ebenfalls möglich.

Alle infrarotgesteuerten Armaturen – mit und ohne Thermostat – sind für eine digitale Vernetzung ausgestattet. Die zentrale Steuerung und Überwachung auf Netzwerkebene erfolgt über das Schell Wassermanagementsystem eSchell. Hierzu zählen beispielsweise zeitgesteuerte Hygienespülungen und – falls erforderlich – die automatische thermische Desinfektionen von Armaturengruppen, die Spitzenlastoptimierung und Protokollspeicherung.