Normen und Vorschriften: DIN 1999-100 und DIN 4040-100

Normen und Vorschriften: DIN 1999-100 und DIN 4040-100

Neue Anwendungsnormen für Abscheider
Die Prüfnormen für Abscheideranlagen gemäß DIN 1999-100 und DIN 4040-100 wurden im Dezember 2016 aktualisiert. Sie regeln Einbau, Betrieb und Generalinspektion für Fett- und Ölabscheideranlagen.

Normen und Vorschriften: DIN 1999-100 und DIN 4040-100
Logo des DIN Deutsches Institut für Normung - Grafik: DIN

Die Neufassungen enthalten Vorschriften zur Vorgehensweise bei Erstinstallation und Generalinspektion. Ab sofort sind nur Fachkräfte, die die entsprechenden Vorschriften des RAL Gütezeichens RAL-GZ 968 erfüllen, dazu befugt, Inspektionen durchzuführen.
Die Anwendungsbestimmungen in der überarbeiteten DIN 1999-100 schließen die Lücke in den europäischen Normen. Unter Beachtung der neuen Vorschriften können die Abscheider künftig auch bei Biodiesel und ethanolhaltigen Kraftstoffen verwendet werden.
Geruchsbelästigung ist immer ein großes Thema, wenn es um Abscheideranlagen für Fette geht. Ganz gleich, ob es sich dabei um Erdeinbau oder Freilaufstellung handelt. Die novellierte Fassung wurde ausführlich überarbeitet. Die exakte Ausführung in der Planungsphase und die nachträgliche Verrichtung beim Anwender wurden mit schematischen Darstellungen illustriert.
Themen wie Planung, Einbau und Anschluss an die Entwässerungsanlage sind jetzt Bestandteile der Regelungen. Dabei werden auch die geplanten Einbaustellen und mögliche Überflutungsgefahren thematisiert, die eine wichtige Rolle gerade bei Treibstoffen und Ölen spielen.
Darüber hinaus wurden Vorschriften zur Eigenkontrolle, Wartung und Überprüfung der Anlagen sowie Regeln zur Prüfung der Wasserdichtheit des Betons detaillierter formuliert.
Eine große Anzahl der neu aufgenommenen oder erweiterten Richtlinien sowie Neuformulierungen gelten für beide Normen. Die jeweiligen Normen können beim Beuth Verlag bezogen werden.

Bewerben Sie sich jetzt zum deutschen TGA-Award 2018 mit Ihrem Projekt!