SHK-Branche zufrieden mit bautec-Auftritt 2018

SHK-Branche zufrieden mit bautec-Auftritt 2018

Handwerk, Industrie und Großhandel werten den gemeinsamen Auftritt auf der bautec-Messe in Berlin vom 20. bis 23. Februar 2018 in der neu konzipierten SHK-Halle als vollen Erfolg.

Gruppenbild nach der Freisprechung der Berlin/Brandenburger SHK-Jung-Gesellinnen/Gesellen und der Jungmeister (Foto: Innung SHK Berlin)

Das Konzept des Systemverbundes von Gebäudehülle und intelligenter Gebäudetechnik, Nachhaltigkeit, Energieeffizienz, Klimaschutz und der Einsatz modernster Baustoffe und Techniken stand im Mittelpunkt der Leistungsschau.

Die Innung Sanitär Heizung Klempner Klima (SHK) Berlin und der Fachverband SHK Land Brandenburg stellte sich dem Fachpublikum auf dem SHK-Gemeinschaftsstand mit einem breiten thematischen Spektrum vor. Der Schwerpunkt lag auf den Gebieten Energieeffizienz, Heizungs-Check, Pumpentausch, Trinkwasserhygiene, Arbeiten an Schadstoffen, Grundstücksentwässerung.

Kooperation stellt Gestaltungskraft der Branche unter Beweis

Das Kompetenzzentrum für energieeffiziente Haustechnik und Barrierefreiheit der Berliner Innung zeigte dazu eine Sonderschau zur Barrierefreiheit. Auf der Veranstaltung „Lust auf Feuer“ stellten die Ofen- und Luftheizungsbauer den Besuchern umfangreiches Informationsmaterial, speziell zum Einbau von Kachel- oder Speicheröfen, zur Verfügung.

Die Innung Berlin organisierte und moderierte zudem das SHK-Fachforum. Vier Tage lang diskutierten die Teilnehmer über energetische Gebäudesanierung, Trinkwasserhygiene, Heizungsmodernisierung, Digitalisierung, Konnektivität und barrierefreie Badplanung. Bei der Tagung trafen die Berliner und Brandenburger Verbandsvertreter auf die wirtschafts- und energiepolitischen Sprecher der Berlin-Brandenburger Parteien. Am Eröffnungstag informierte die Versammlung des Landesinstallateurausschusses Berlin/Brandenburg über die aktuellen Entwicklungen des Installateurwesens.

Ein zentrales Anliegen auf der bautec war das Thema Fachkräftesicherung. Im KarriereCenter Bau, das vom HandWerk stiftet Zukunft und weiteren Partnern organisiert wird, engagierte sich die Berliner Innung dieses Jahr erneut. An praktischen Beispielen über die Vielfältigkeit der Ausbildungsberufe in Bauplanung, Bauhaupt- und Baunebengewerbe informierten sich über 3.000 Schülerinnen und Schüler aus Berlin und Brandenburg.

Innung spricht Nachwuchs los

Auf der bautec fand erstmalig ein SHK-Praxistag statt. In einem direkten Wettbewerb traten erfahrene Monteure gegeneinander an. An dem Wettstreit nahmen 13 Firmen aus Berlin und Brandenburg teil. Die August Brötje GmbH und die Geberit AG organisierten die Veranstaltung.

Die Innung und der Fachverband ehrten erneut gemeinsam ihre neuen Gesellinnen und Gesellen sowie die Berliner Jungmeister auf der Messe. Roland Krüger von Deutschlandradio Kultur moderierte die Veranstaltung nostalgisch gekleidet als Klempner im Sonntagsstaat der Jahrhundertwende. Der Staatssekretär Christian Rickerts, Senatsverwaltung für Wirtschaft und Energie Berlin und  Staatssekretär Henrik Fischer, Ministerium für Wirtschaft und Energie Brandenburg richteten zu Ehren des Nachwuchses Grußworte an die jungen Mitarbeiter. 123 Berliner Junggesellen und zwei Jungesellinnen erhielten nach erfolgreich bestandenen Prüfungen ihre Gesellenbriefe. 30 Gesellen (darunter eine Frau) sprachen die Brandenburger frei. Insgesamt 13 Berliner Jungmeister nahm man ins Kollegium auf.