DGNB-Zertifizierung

Gebäudetechnik, die der Nachhaltigkeit dient

Die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) hat eine neue Version 2023 des DGNB Zertifizierungssytems für Neubauten veröffentlicht. Darin stellt sie ambitionierte Anforderungen an die Zukunftsthemen Klimaschutz und -resilienz, Kreislauffähigkeit und Biodiversität im Kontext des Bauens. Daraus ergeben sich auch spezifische Anforderungen an die Gebäudetechnik.

1105
Weniger ist mehr bei der TGA im DGNB Platin zertifizierten Alnatura Campus in Darmstadt: Das Gebäude wird ganzjährig natürlich belüftet. Frischluft kommt aus dem nahen Kiefernwald. Sie wird über zwei Ansaugtürme am Waldrand in einen Erdkanal geleitet und von dort ins Gebäude geführt. Für den Antrieb des Luftstroms sorgt der Kamineffekt des Atriums. Architekten: haas cook zemmrich Studio 2050 Bild: Roland Halbe
Weniger ist mehr bei der TGA im DGNB Platin zertifizierten Alnatura Campus in Darmstadt: Das Gebäude wird ganzjährig natürlich belüftet. Frischluft kommt aus dem nahen Kiefernwald. Sie wird über zwei Ansaugtürme am Waldrand in einen Erdkanal geleitet und von dort ins Gebäude geführt. Für den Antrieb des Luftstroms sorgt der Kamineffekt des Atriums. Architekten: haas cook zemmrich Studio 2050 Bild: Roland Halbe

Gebäude und der gesamte Bausektor zählen mit ihrem Energie- und Ressourcenbedarf zu einem der größten CO2-Emittenten. Permanent werden große Mengen an Baustoffen und Ressourcen benötigt, um neue Gebäude zu errichten und zu betreiben. Geschieht all dies ohne die Unversehrtheit von Mensch und Umwelt im Blick zu haben, treibt das Bauen die Erderwärmung und den Artenverlust weiter voran und schafft damit eine Welt, in der das Leben in großen Teilen der Erde unmöglich wird.

Weiterlesen mit MGT-Digital

Um den kompletten Artikel zu lesen benötigen Sie MGT-Digital oder MGT-Complete. Mehr Informationen zu unseren Produkten »

 

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten oder Ihrem Bezugsstatus haben, können Sie unseren Leserservice kontaktieren »

Dr. Christine Lemaitre

Dr. Christine Lemaitre

· Artikel im Heft ·

Gebäudetechnik, die der Nachhaltigkeit dient
Seite 16 bis 19
29.02.2024
Gussrohr
Die Implementierung nachhaltiger Baupraktiken, wie sie von der Deutschen Gesellschaft für nachhaltiges Bauen (DGNB) vorgeschrieben sind, erfordert eine präzise Materialauswahl und Planung. Guss als...
09.02.2024
Ökobilanzierung
Umweltproduktdeklarationen (EPD) spielen bei der Planung der technischen Gebäudeausrüstung bislang kaum eine Rolle. In der Praxis werden bei Ökobilanzierungen und Lebenszyklusanalysen (LCA) für...
09.02.2024
Forschungsprojekt
Beim Bau des Weiterbildungszentrums Viega World wurden über das verbundene Forschungsprojekt Energie.Digital grundlegende Strukturen und Prozesse zur Bedarfsermittlung und Planung, zur Realisierung...
16.05.2024
ESG und EPD
Nachhaltigkeitskriterien spielen bei der Bewertung von Immobilien eine wachsende Rolle. Die Gebäudetechnik steht im Mittelpunkt der Optimierung der Energieeffizienz von Gebäuden, z. B. durch den...
15.08.2023
Effiziente Flächenheizungen
Der Streit um die Heizungsreform torpediert die Planungssicherheit im Wohn-, Gewerbe- und Industriebau. Als Ausweg bleiben für aktuelle Neubau- und Renovierungsvorhaben nur vorausschauende...
14.11.2023
Durchatmen in der Berliner Innenstadt
Anlässlich der bundesweiten Woche der Klimaanpassung Mitte September 2023 lud die Berliner Regenwasseragentur in die „Schwammstadt Berlin“ ein. Zu den ausgewählten Vorzeigeprojekten gehört u. a. der...