Planung und Beratung, Umsetzung und Betrieb

Maßnahmen für den Erhalt der Trinkwassergüte

Große Immobilien im innerstädtischen Raum beherbergen oft sowohl unterschiedliche Gewerbe als auch Wohneinheiten, die sich den Trinkwasseranschluss und diverse Bereiche der Trinkwasserinstallation teilen. Die unterschiedlichen Nutzungsarten bringen auch unterschiedliche Anforderungen zur Trinkwasserhygiene mit sich. Wichtig für den Betreiber ist es, seine Mieter von Anfang an für Maßnahmen zum Erhalt der Wassergüte zu sensibilisieren. Bereits in Mietverträgen sollte fest vereinbart werden, dass jeder Mieter für einen regelmäßigen und vollständigen Wasserwechsel Sorge trägt.

1105
1 - Auszug aus dem Raumbuch gemäß VDI 3810 Blatt 2/VDI 6023 Blatt 3, Anhang A. Mit den Festlegungen zu möglichen Nutzungsunterbrechungen beginnt der Dialog des Fachplaners mit dem Auftraggeber über technische und/oder organisatorische Maßnahmen zum Erhalt der Wassergüte. Bild: Schell GmbH + Co. KG
1 - Auszug aus dem Raumbuch gemäß VDI 3810 Blatt 2/VDI 6023 Blatt 3, Anhang A. Mit den Festlegungen zu möglichen Nutzungsunterbrechungen beginnt der Dialog des Fachplaners mit dem Auftraggeber über technische und/oder organisatorische Maßnahmen zum Erhalt der Wassergüte. Bild: Schell GmbH + Co. KG

Zu den großen Phantomen der SHK-Branche gehört das Raumbuch (vgl. VDI 3810 Blatt 2/VDI 6023 Blatt 3). Viele haben davon gehört, doch wenige glauben, es je gesehen zu haben. Dabei liegt es grundsätzlich allen Planern vor, wenn auch vielleicht nicht unter diesem Namen. Es enthält die Raumanforderungen und die Ausstattungswünsche des Auftraggebers. Bevor diese eingetragen werden, werden gemäß VDI-Vorlage im Anhang A zunächst generelle Anforderungen an Art und Umfang der Nutzung (Bild 1) abgefragt, denn diese haben einen Einfluss auf alle wasserführenden Ausstattungsgegenstände.

Weiterlesen mit MGT-Digital

Um den kompletten Artikel zu lesen benötigen Sie MGT-Digital oder MGT-Complete. Mehr Informationen zu unseren Produkten »

 

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten oder Ihrem Bezugsstatus haben, können Sie unseren Leserservice kontaktieren »

Dr. Peter Arens

Dr. Peter Arens

· Artikel im Heft ·

Maßnahmen für den Erhalt der Trinkwassergüte
Seite 46 bis 48
17.06.2024
Aus der Praxis
Häufiger als erwartet werden in Trinkwasserinstallationen Kontaminationen des kalten Trinkwassers mit Legionellen nachgewiesen /1/. An der FH Münster wurden unter Berücksichtigung von Einflussfaktoren...
14.08.2023
Thermisch notwendige Rohrleitungslänge vs. Stagnationsvermeidung
Zur Sicherstellung der Trinkwassergüte müssen Trinkwassertemperaturen zwischen 25 °C und 55 °C vermieden werden. Andernfalls besteht die Gefahr der Vermehrung pathogener Keime wie z. B. Legionellen...
12.06.2024
Trinkwassernetz nicht ausreichend?
Um die nötigen Löschwassermengen für die Feuerwehr und zugleich die Trinkwasserversorgung in Quartieren zu sichern, können in Einzelfällen unterirdische Löschwasserbehälter erforderlich werden.
15.11.2023
Evangelisches Diakonissenkrankenhaus Leipzig
Die Heizungsleitungen im Diakonissenkrankenhaus in Leipzig Lindenau stammen aus unterschiedlichen Zeitaltern. Aber sie vereint dasselbe Problem: Schadstoffhaltiges Kreislaufwasser verringerte die...
14.08.2023
Wasser marsch! beim WSBV Dieburg e. V.
Beim Neubau ihrer Schwimmhalle bewiesen die rund 300 Mitglieder des Wassersportvereins Dieburg e.V. Teamgeist und Durchhaltevermögen: Weil kein Ersatzbau für das Ende 2019 wegfallende WSV-Hallenbad...