Duschrinnen in Wasserstadt verbinden Design mit Funktionalität

Auf dem Gelände des ehemaligen Continental-Werks in Hannover entsteht zurzeit ein völlig neuer Stadtteil. Bis 2029 werden in der so genannten Wasserstadt Limmer 1.800 Wohnungen gebaut. Die ersten 51 Eigentumswohnungen sind inzwischen fertig. Neben einem einzigartigen Blick verfügen diese auch über hochwertige Bäder, die zum großen Teil mit Duschrinnen des Modells CeraFloor Individual von Dallmer ausgestattet sind.

1105
Die Wasserstadt Limmer: Nur fünf Minuten vom Zentrum Hannovers entfernt sind dort 1.800 Wohnungen mit zahlreichen Grünflächen und Parks direkt vor der Haustür geplant. Bild: MACINA digital film/meravis Bauträger GmbH
Die Wasserstadt Limmer: Nur fünf Minuten vom Zentrum Hannovers entfernt sind dort 1.800 Wohnungen mit zahlreichen Grünflächen und Parks direkt vor der Haustür geplant. Bild: MACINA digital film/meravis Bauträger GmbH

Mit einer Fläche von 23 ha und nur 5 km vom Zentrum entfernt ist die Wasserstadt Limmer das größte innenstadtnahe Bauprojekt Hannovers. Auf der Halbinsel im Nordwesten Hannovers zwischen dem Leine Abstiegskanal und dem Stichkanal Linden gelegen, soll sie Paaren und Familien ebenso wie Singles und Rentnern ein vielfältiges, urbanes und gleichzeitig naturverbundenes Leben am Wasser ermöglichen. Neben Miet- und Eigentumswohnungen sind unter anderem Einheiten für betreutes Wohnen, eine integrierte Kindertagesstätte mit Krippe sowie ein umfassendes Angebot an Einzelhandel, Dienstleistungen und Gastronomie geplant. Außerdem sollen zahlreiche Grünflächen und Parks für Naherholung und Ruhe direkt vor der Haustür entstehen.

Objektdaten: Wohnprojekt Weitsicht, Wasserstadt Limmer

Baubeginn: 2019

Fertigstellung: 2022

Anzahl Wohneinheiten: 51

Bauherr: meravis Bauträger GmbH, Hannover

Architekten: Schenk und Waiblinger, H&P Bauingenieure

Planer: TGW

Installateur: H2O Versorgungstechnik GmbH, Hannover

Verwendetes Dallmer-Produkt: 40 x Duschrinne CeraFloor Individual in Kombination mit dem DallFlex Ablaufgehäuse

Projektseite: https://www.weitsicht-wasserstadt.de/

Wohnprojekt mit 51 hochwertigen Eigentumswohnungen

Am nördlichen Rand des Quartiers befindet sich das Wohnensemble Weitsicht, das von der meravis Bauträger GmbH gemeinsam mit der Wasserstadt Limmer realisiert wurde. Die drei Gebäude mit 51 Eigentumswohnungen sind fächerförmig zum Wasser hin angeordnet. Mit dem rotbraunen Fassadenklinker und den bodentiefen Fensterelementen fügt sich das moderne Gebäudeensemble nahtlos in das architektonische Konzept der Wasserstadt ein. Die klare, geradlinige Architektursprache vermittelt Großzügigkeit und Offenheit. Für Auflockerung sorgen die variierenden Höhen der Gebäudeteile, unterschiedlich angeordnete Eckfenster und vorspringende Loggien. Die hochwertigen Wohneinheiten reichen vom kompakten 2-Zimmer-Apartment ab 49 m² bis zur großzügigen 4-Zimmer-Wohnung mit bis zu 130 m².

Elegante Duschrinne, auf die bei der Planung Verlass ist

In den Bädern der Wohnungen setzen die Verantwortlichen unter anderem auf die Qualität des Entwässerungsspezialisten Dallmer: In 40 bodenebenen Duschen sorgt die Duschrinne CeraFloor Individual für formschöne und hygienische Entwässerung. „Bauträger und Planer waren auf der Suche nach einer Duschrinne mit einem ansprechenden Design. Gleichzeitig sollte das Ablaufsystem einfach einzubauen sein und verlässlich funktionieren“, erläutert Marc Hänsch, der als Außendienstler bei Dallmer unter anderem Ansprechpartner für Planer:innen in Niedersachsen ist. „Daher hat sich die Duschrinne CeraFloor Individual für das Wohnprojekt Weitsicht sehr gut angeboten“, so Hänsch.

Bauträger und Planende wählten die Duschrinne CeraFloor Individual aufgrund ihres ansprechenden Designs, weil sie verlässlich funktioniert und einfach einzubauen ist. Bild: Dallmer GmbH + Co. KG

Die Abdeckung der minimalistisch-eleganten Duschrinne kann mit nahezu jeder Fliese bestückt werden und fügt sich damit harmonisch in die Umgebung ein. Die Fliesen in den Bädern des Wohnensembles sind überwiegend im beliebten länglichen Format 30 x 60 cm sowie in den Farben Anthrazit und Grau gehalten. Jeweils ein Stück der Fliesen findet sich als Abdeckung auf der Duschrinne wieder und wirkt somit edel und dezent zugleich. Die Duschrinne CeraFloor Individual wurde bereits mehrfach für Form und Funktion prämiert und hat zuletzt die Auszeichnung „Lösung des Jahres 2021“ im Rahmen des Häuser des Jahres-Award erhalten. Je nach Geschmack kann sie noch durch die unterschiedlichen Ausführungen Edelstahl matt, Schwarz matt, Rotgold matt und Messing matt gestaltet werden.

Die Abdeckung der minimalistisch-eleganten Dusch­rinne kann mit nahezu jeder Fliese bestückt werden und fügt sich so harmonisch in die Umgebung ein. Bild: Dallmer GmbH + Co. KG

Praktisch im Einbau, grenzenlos in der Gestaltung

CeraFloor Individual ist für den ästhetischen, nischenbündigen Einbau in der Fläche konstruiert. Sie ist millimetergenau in der Länge von 800 bis 1.500 mm anpassbar. Dank eines integrierten Quergefälles fließt das Wasser schnell und sicher ab. Gefälleschnitte sind daher nicht notwendig. Das Wasser wird zentral in das zur Duschrinne passende Ablaufgehäuse DallFlex geleitet.

Das innovative Linienentwässerungssystem DallFlex von Dallmer hat erstmals eine Trennung von Ablauf und Duschrinne möglich gemacht. Insbesondere für Architekt:innen und Planende bietet dieser Aufbau nahezu grenzenlose Gestaltungsmöglichkeiten. Denn neben der Duschrinne CeraFloor Individual lassen sich mit dem DallFlex-Ablaufgehäuse noch acht weitere Duschrinnen kombinieren, die ganz unterschiedliche Design- und Budgetvorstellungen bedienen. „Über sein Preis-Leistungsverhältnis kann Dallmer fast jedes Budget abdecken. Das ist bei Objekten wie dem Wohnprojekt Weitsicht mit Wohnungen in unterschiedlichen Preissegmenten von großem Vorteil“, sagt Marc Hänsch. Vom exklusiven Premium-Modell Select bis hin zur budgetfreundlichen Design-Variante Pure – das System bietet zahlreiche stilvolle und einfach zu installierende Lösungen für die Wand und Fläche, für nahezu jeden Geschmack und jede bauliche Situation. Und das immer auf derselben Basis: dem DallFlex-Ablaufgehäuse.

Dichtmanschette für reibungslose Zusammenführung der Gewerke

Das DallFlex-System ist außerdem mit einer einklickbaren Dichtmanschette ausgestattet, die faltenfrei und separat verpackt geliefert wird. Damit ermöglicht sie eine saubere Integration in die Verbundabdichtung gemäß DIN 18534. Gleichzeitig definiert dies klare Schnittstellen und Gewerketrennung zwischen Installateur:in und Fliesenleger:in. Umständliche Abdichtarbeiten, ein verstaubter Flansch, der nach der Einbringung des Gehäuses gesäubert werden muss, zahlreiche lose Einzelteile, die auf der Baustelle herumliegen, zerknitterte Abdichtungsmanschetten – all das ist mit DallFlex passé.

Einfache Reinigung

Das System hat zudem die Reinigung der Duschrinne denkbar leichtgemacht: Der Schmutz wird aus dem komplett herausnehmbaren Geruchsverschluss kurzerhand ausgespült, der Geruchsverschluss wird wiedereingesetzt und die Rinne abgewischt. „Dass die Duschrinne einfach zu reinigen ist, spielte bei der Auswahl der Duschrinne für das Wohnprojekt in der Wasserstadt Limmer ebenfalls eine bedeutende Rolle. Wird die Reinigung der Duschrinne bei der Planung nicht bedacht, macht sich das nachher bei den Endutzer:innen erheblich bemerkbar“, erläutert der Außendienstler.

Ob DallFlex für die Linienentwässerung (links) oder DallDrain für die Punktentwässerung (rechts) – beide Systeme sind sicher, flexibel und reinigungsfreundlich. Bild: Dallmer GmbH + Co. KG

DallDrain – für Duschen mit Punktentwässerung

Als Alternative zur Duschrinne bietet Dallmer auch für die Punktentwässerung ein sicheres, flexibles und reinigungsfreundliches System. DallDrain ist ein durchdachter Punktablauf für alle zu entwässernden Flächen. Angelehnt an die DallFlex-Systemfamilie zeichnet sich das DallDrain-System auch durch die einklickbare Dichtmanschette aus, die gemäß DIN 18534 in die Verbundabdichtung eingearbeitet wird. Mit drei Ablaufgehäusen und 18 Aufsätzen, die alle frei kombiniert werden können, bedient dieser Bodenablauf nahezu jede Einbausituation, die im Neubau, Objektbau oder während der Modernisierung auftreten kann. Für Installationen, die immer wiederkehren, hat Dallmer bereits Sets vorkonfiguriert.

Neue Entwicklungen in der DallFlex- und DallDrain-Familie

„Bei allen Entwicklungen haben wir immer unsere Kunden und ihre Bedürfnisse im Blick“, sagt Harry Bauermeister, Geschäftsführer der Dallmer GmbH + Co. KG. „In diesem Jahr haben wir gleich mehrere neue innovative Produkte und Erweiterungen auf den Markt gebracht, die sich in die DallFlex- und DallDrain-Systemfamilie einreihen“, so Bauermeister. Dazu zählt zum Beispiel die Entwässerungslösung Connect, die Dallmer gemeinsam mit dem Unternehmen Jung Pumpen entwickelt hat, um bodengleiche Duschen auch in Bestandsimmobilien problemlos möglich zu machen. Die Bodenablaufpumpe Plancofix Connect ist ein extrem flacher Bodenablauf mit integrierter Pumpe, der sich mit insgesamt 12 Duschrinnenlösungen der Firma Dallmer kombinieren lässt (www.dallmer.de/connect).

Eine Information der Dallmer GmbH + Co. KG, Arnsberg

AnhangGröße
Beitrag als PDF herunterladen563.84 KB

· Artikel im Heft ·

Duschrinnen in Wasserstadt verbinden Design mit Funktionalität
Seite 46 bis 47
18.08.2021
Direkt an der berühmten Regensburger Altstadt gelegen, beheimatet das Neubauprojekt „Das Dörnberg“ 1.500 moderne Wohnungen und zahlreiche Gewerbeeinheiten. Damit sollte maximale Lebensqualität in...
18.08.2020
Klare Gestaltungsprinzipien und präzise Details prägen das neue Quartier „Villengarten“ in ruhiger, innenstadtnaher Halbhöhenlage im Stuttgarter Stadtteil Relenberg. Die hohe gestalterische Qualität...
15.08.2022
In der Limesstraße in Essingen errichtete die Essinger Wohnbau ein hochmodernes KfW-Effizienzhaus 55 mit 16 Wohneinheiten, die sich durch offene Grundrisse, natürliche Fassadenmaterialien und eine...
12.08.2022
Grauwassernutzung
Viele Jahre war die Grauwassernutzung in der modernen Gebäudetechnik eher ein Exot. Doch seit einigen Jahren steigt das Interesse an dieser Technologie deutlich. So hat sich die WohnSinn e. G. aus...
12.05.2022
Sachverständigenpraxis
In einem mehrgeschossigen Wohngebäude wurden Wohnungslüftungsanlagen und die Option zum Einbau von Kaminen vorgesehen. Damit liegt ein gemeinsamer Betrieb von mechanischen Lüftungsanlagen und...
04.08.2022
Kommentar
Für die Bauwende, Energiewende oder Zeitenwende steht weltweit ebenso wie in Deutschland nur wenig Fläche zur Verfügung und der Handlungsspielraum ist begrenzt. Eine klare Definition, welcher...