DEUTSCHER TGA-AWARD 2022

Sponsoren stellen sich vor: Schüco

Die Schüco Gruppe mit Hauptsitz in Bielefeld entwickelt und vertreibt Systemlösungen für Fenster, Türen und Fassaden.Mit weltweit 5.650 Mitarbeitenden enagiert sich Schüco dafür, heute und in Zukunft Technologie- und Serviceführer der Branche zu sein. Neben innovativen Produkten für Wohn- und Arbeitsgebäude bietet Schüco Beratung und digitale Lösungen für alle Phasen eines Bauprojekts – von der initialen Idee über die Planung und Fertigung bis hin zur Montage.

1105
Joachim Gau, Leiter der Business Unit Smart Building bei Schüco, Bielefeld Bild: Schüco International KG
Joachim Gau, Leiter der Business Unit Smart Building bei Schüco, Bielefeld Bild: Schüco International KG

Als Gebäudehüllenspezialist hat die intelligente Fassade eine strategische Bedeutung für uns. Denn nur mit einer vernetzten Fassade können Gebäude wirklich smart, nachhaltig und energieeffizient sein.

Wie sieht Ihre Zusammenarbeit mit TGA-Planenden aus, mit welchen Argumenten möchten Sie sie von Ihrem Unternehmen überzeugen?

Eine bessere energetische Bilanz, weniger Aufwand im Gebäudemanagement, eine flexiblere Nutzung der Immobilie, eine höhere Wertbeständigkeit und vor allem mehr Arbeitsgesundheit bei den Nutzenden – diese Themen wollen wir mit unserem Produktportfolio voran bringen, und die sind auch für die TGA-Planung entscheidend. Dabei sind wir als Gebäudehüllenspezialist früh in die Bauprojekte involviert, vernetzen die am Bauprozess beteiligten Fachbereiche und koordinieren die Zusammenarbeit. Mit umfangreicher Beratung, Planungsunterstützung, Schulungsangeboten, Ersteinweisungen und Branchenveranstaltungen wie unseren Smart Talks, ermöglicht Schüco dem TGA-Fachhandwerk einen einfachen Markteinstieg und stellt die Weichen für eine vernetzte Zukunft.

Warum engagiert sich gerade Ihr Unternehmen für den DEUTSCHEN TGA-AWARD?

Erst eine smarte Gebäudehülle macht ein smartes Gebäude. Bisher wurden das Äußere und das Innere eines Gebäudes jedoch häufig unabhängig voneinander betrachtet. Das passt aber in Zeiten einer ganzheitlichen und vor allem nachhaltigen Gebäudeplanung nicht mehr. Spätestens bei Smart Building müssen sich beide Bereiche vernetzen. Bisher nutzen nur wenige innovative Gestalter und Planer:innen diese Chancen. Deshalb möchte Schüco mit den TGA-Planenden ins Gespräch kommen, die genau wie wir, neue Standards setzen wollen. Denn nur gemeinsam können wir ganzheitliche Lösungen für gesundes Raumklima, Energieeffizienz, Sicherheit und Komfort bieten.

AnhangGröße
Beitrag als PDF herunterladen608.36 KB

· Artikel im Heft ·

Sponsoren stellen sich vor: Schüco
Seite 45
18.08.2021
Erstellung von Leistungsverzeichnissen
Ob Boden, Fenster oder Türen, Statik, Optik oder Sicherheit: Je nach Bauvorhaben müssen Planende ein breites Wissensportfolio bedienen. Ein Segen, wenn Produkthersteller bereits bei der Planung...
09.06.2022
DEUTSCHER TGA-AWARD 2022
Seit mehr als 50 Jahren ist Goldbeck vor allem für das „elementierte Bauen mit System“ bekannt, also die industrielle Vorfertigung und schlüsselfertige Montage von Gewerbe- und Kommunalimmobilien. Was...
18.08.2021
Die Kühlung ist in Branchen wie der Chemie-, Automobil- sowie Kunst- und Baustoffindustrie einer der wichtigsten Bestandteile von Produktionsprozessen. In den meisten Fällen benötigen Unternehmen...
25.05.2021
Die neue Verwaltungszentrale der HeidelbergCement AG ist ein Vorzeigeobjekt: Es demonstriert nicht nur die Ästhetik und die Möglichkeiten des Baustoffs Beton, es ist auch aus energetischer Sicht...
30.03.2020
In Deutschland ist heute mehr als jedes zehnte neu installierte Heizungssystem eine Wärmepumpe. Der Wärmepumpenmarkt ist im vergangenen Jahr schneller als der Gesamt-Wärmemarkt gewachsen. Mehr denn je...
07.06.2022
Liebe Leserinnen und Leser,