Umweltbundesamt

Ausnahmeregelung zum Einsatz von Membranen, Kalkschutzgeräten und Filtermedien verlängert

Mit dem 31. Januar 2024 hat das UBA die Ausnahmeregelung für die Verwendung von Membranen, Kalkschutzgeräten und Filtermedien bis zum 1. Januar 2031 verlängert.

Bild: stock.adobe.com/ Hadi
Bild: stock.adobe.com/ Hadi

Bis zu diesem Zeitpunkt dürfen Membranen, Kalkschutzgeräte und Filtermedien in Anlagen auch neu eingesetzt werden, wenn diese schon vor dem 24. Juni 2023 eingesetzten Membranen, Kalkschutzgeräten und Filtermedien entsprechen.

Ursprünglich hat das Umweltbundesamt in Bezug auf Ionenaustauscher in der Tabelle 2 der derzeit gültigen § 20-Liste vom Januar 2023 angekündigt, dass die Übergangsregelung nach Absatz 7 der Einleitung der § 20-Liste für den weiteren Einsatz von Ionenaustauschern, die vor dem 24. Juni 2023 eingesetzt wurden, zum 1. Januar 2025 entfalle. Das UBA weist darauf hin, dass es sich hierbei zunächst lediglich um eine Ankündigung gehandelt habe, die nicht umgesetzt wird. Ionentauscher dürfen so lange weiterverwendet werden, bis die § 20 Liste angepasst wird.

Da die § 20 Liste nunmehr ein integraler Bestandteil der aktuellen TrinkwV ist, kann sie nur angepasst werden, wenn der eigentliche Verordnungstext überarbeitet wird. Dies wird voraussichtlich 2025 oder erst 2026 passieren.

Im Zuge der Überarbeitung wird die vorgenannte Frist zur Verwendung von Membranen, Kalkschutzgeräten und Filtermedien in der § 20 Liste angepasst und die Starksauren Kationentauscher, CAS-Nummer 69011-22-9, die in der dezentralen Enthärtung eingesetzt werden, in die Liste aufgenommen.

Starksaure Kationentauscher haben nämlich bereits eine von der figawa initiierte erweiterte Wirksamkeitsprüfung in 2022 erfolgreich durchlaufen und wurden deshalb im Herbst 2023 von der § 21 Liste „Aufbereitungsstoffe in erweiterter Wirksamkeitsprüfung (Praxisbetrieb)“ gestrichen.

Starksaure Kationentauscher erfüllen damit die Vorgaben für eine Listung gemäß § 20 und können bis zur ordentlichen Listung gemäß § 20 im Rahmen der nächsten Überarbeitung der TrinkwV eingesetzt werden.

Weitere Informationen:

•           UBA-Ankündigung zum befristeten weiteren Einsatz von Ionenaustauschern, Membranen, Kalkschutzgeräten und Filtermedien (01.01.2024)

Printer Friendly, PDF & Email
15.11.2023
Wirtschaft
Das Unternehmen ORBEN Wasseraufbereitung hat alle Aktivitäten sowie das Personal und den Standort der AQUIS Wassertechnik übernommen.
17.01.2024
perma-trade
Der Problemlöser primus vital 2.1 von perma-trade Wassertechnik vereint Kalkschutz, Korrosionsschutz und Trinkwasservitalisierung in einer Gerätekombination.
19.10.2023
Mann+Hummel
Mit Seccua UH15 bringt Mann+Hummel eine neue IoT-gestützte Generation von Membranfiltrationslösungen für den Home-Sektor auf den Markt.
13.03.2023
FGK
Nach vorübergehendem Aussetzen der BAFA-Förderung für Luft/Luft-Wärmepumpen ist diese nun wieder möglich. Dies gilt rückwirkend ab 01.01.2023.
15.03.2023
Grünbeck
Die neue Mischbettpatrone desaliQ:MB5 von Grünbeck stellt bei Erstbefüllung, Nachspeisung oder Sanierung von Heizungen sicher, dass nur vollentsalztes oder gefiltertes Wasser in die Anlage gelangt.
21.06.2023
Nach Gesprächen zwischen BMWK, BAFA und FGK sind Luft-Luft-Wärmepumpen wieder auf der Liste der förderfähigen Wärmepumpen gemäß BEG EM.