Betriebstemperaturen in Trinkwasserinstallationen

Diskussion ist überflüssig

„Gedankenspiele, in denen das Absenken der Betriebstemperaturen in unseren Trinkwasserinstallationen thematisiert werden, sind nicht zielführend“, sagt Wolfgang Burchard, Geschäftsführer des VDMA Fachverbandes Armaturen.

Quelle: stock.adobe.com/banusevim
Quelle: stock.adobe.com/banusevim

Viele Menschen suchen derzeit nach Möglichkeiten, Energie zu sparen. Gute und gut gemeinte Ratschläge hierzu gibt es genug. Mit Blick auf den Energieverbrauch für Warmwasser in unseren Haushalten etwa hörte man schnell den Vorschlag, kürzer zu duschen. Eine andere Überlegung lautete, die Warmwassertemperatur einfach zu senken. 

Ersteres ist sicher sinnvoll. Letzteres hingegen nicht so sehr.

„Der VDMA betrachtet entsprechende Verlautbarungen und Meinungsäußerungen auch aus Verbandsinitiativen für kontraproduktiv, da sie den Anschein erwecken, dass sich an den technischen Erfordernissen und gesetzlichen Regelungen etwas geändert haben könnte“, kritisiert Wolfgang Burchard, Geschäftsführer des VDMA Fachverbandes Armaturen.

In der Trinkwasserinstallation gilt nach den allgemein anerkannten Regeln der Technik ohne Einschränkung: Warmwasser nicht unter 55 °C, Kaltwasser nicht über 25 °C. Andere Temperaturprofile sind das Einfallstor für unerwünschtes biologisches Wachstum.

„Legionellen interessieren sich nicht für Energieengpässe. Finden sie entsprechende Rahmenbedingungen durch Veränderung der Temperaturprofile, entwickeln sie sich und gefährden damit Menschen“, hält Burchard fest. Der Gesetzgeber habe deshalb klare Regelungen für die Temperatur in Trinkwasserleitungen festgelegt.

Wer heute oder morgen informiert sein will über die notwendigen Rahmenbedingungen für sauberes Trinkwasser aus der Leitung findet Antworten auf www.trinkwasser-wissen.net.

 

Unter den Empfehlungen für Verbraucher zum Energiesparen ist die Senkung der Trinkwassertemperatur bestenfalls eingeschränkt sinnvoll, warnt jetzt...
Die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg empfiehlt angesichts explodierender Gaspreise niedrigere Warmwassertemperaturen als Sparmaßnahme. Dies kann...
Printer Friendly, PDF & Email
15.07.2022
So nicht!
Ein Absenkung der Warmwassertemperatur kann die Gesundheit gefährden ohne den Geldbeutel zu schonen, warnt der Deutsche Verein der qualifizierten Sachverständigen für Trinkwasserhygiene e.V.
27.01.2021
Intelligente Armaturen
Smart Home Anwendungen erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Die Potenziale für Smart Home im Bereich der Trinkwasserinstallation werden jedoch noch zu wenig ausgenutzt.
05.08.2022
Faktencheck
Die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg empfiehlt angesichts explodierender Gaspreise niedrigere Warmwassertemperaturen als Sparmaßnahme. Dies kann Verbraucherinnen und Verbraucher jedoch extrem...
09.09.2022
Personalien
Zum Vorsitzenden des Fachverbandes wurde erneut Axel Weidner, Mankenberg GmbH, gewählt. Neuer Stellvertretender Vorsitzender ist Oliver D. Gessert, KWC Aquarotter GmbH.
15.09.2022
Stellungnahme
Unter den Empfehlungen für Verbraucher zum Energiesparen ist die Senkung der Trinkwassertemperatur bestenfalls eingeschränkt sinnvoll, warnt jetzt auch der ZVSHK.
23.03.2020
COVID-19
Die restriktiven Vorgaben von Bund und Ländern zur Eindämmung der Corona-Infektionen haben die Schließung oder zumindest starke Nutzungseinschränkung von Einrichtungen wie Schulen, Kindertagesstätten...