Kreislaufwirtschaft

dm steigt in Kältemittel-Kreislauf bei Daikin ein

dm-drogerie markt ist das erste deutsche Einzelhandelsunternehmen, das als Certified Member zur Unterstützung der Kreislaufwirtschaft für Kältemittel am Programm Recover-Reclaim-Reuse L∞P by Daikin teilnimmt.

Deutschlands führender Drogeriemarkt geht einen weiteren Schritt in Richtung Reduzierung der Umweltbelastung, indem er die in den dm-Märkten verwendeten Kältemittel auf Kreislaufwirtschaft umstellt. Foto. Daikin
Deutschlands führender Drogeriemarkt geht einen weiteren Schritt in Richtung Reduzierung der Umweltbelastung, indem er die in den dm-Märkten verwendeten Kältemittel auf Kreislaufwirtschaft umstellt. Foto. Daikin

Nachhaltiges Handeln ist bei dm-drogerie markt (dm) tief verwurzelt und ein wesentlicher Bestandteil der Unternehmensphilosophie. So möchte dm unter anderem durch ein verantwortungsvolles Sortiment nachhaltigere Produktalternativen anbieten und Kunden die Möglichkeit geben, in einer nachhaltigen Ladenumgebung einzukaufen.

Beim Kreislaufwirtschaftsprogramm von Daikin werden zurückgewonnene Kältemittel aufbereitet, welche anschließend dieselben Qualitätsstandards wie neu produzierte Kältemittel erfüllen. Damit wird ein wichtiger Beitrag zur ökologischen und wirtschaftlichen Ressourcenschonung geleistet. L∞P by Daikin ermöglicht es Kunden wie dm, "ihren" Kreislauf zu schließen und noch nachhaltiger zu werden.

Im Jahr 2020 startete dm das erste Pilotprojekt, bei dem insgesamt 15,4 kg Kältemittel R-410A aus einem sanierten Markt zurückgewonnen wurden. Nach erfolgreicher Rückgewinnung wurde das Kältemittel anschließend in einem dm Markt in Bad Nauheim wiederverwendet. „dm ist mit den Ergebnissen des Pilotprojekts und der Partnerschaft zwischen Koch Kälteanlagenbau GmbH, Schneider Umwelttechnik, Westfalen und Daikin sehr zufrieden. Wir planen, die Umsetzung des Programms im Jahr 2021 zu beschleunigen, um einen weiteren wichtigen Beitrag zur Ressourcenschonung zu leisten“, erläutert Martin Auer, Leiter Bau bei dm-drogerie markt. Aktuell wurden fast 60 kg Kältemittel aus dem Filialnetzwerk von dm-drogerie markt zurückgewonnen.

Ist die Sanierung eines dm-Marktes geplant, wird ein Daikin Planungsspezialist zur Unterstützung des Prozesses beauftragt. Zunächst wird das Kältemittel von einem Installationspartner von dm professionell zurückgewonnen und in Zylindern gesammelt. Dann wird das Kältemittel zu einem Wiederaufbereitungswerk gebracht, um es auf Neuwarenqualität aufzubereiten. Schließlich wird es im Daikin Werk wiederverwendet und die zurückgewonnene Menge an Kältemitteln administrativ den Wärmepumpen zugewiesen, die in den sanierten dm-Märkten installiert sind: Der Kältemittelkreislauf schließt sich. Der gesamte Prozess wird durch ein externes Prüfverfahren validiert, um ein Höchstmaß an Konformität zu gewährleisten.

Mit L∞P by Daikin zum nachhaltigen Filialkonzept ohne zusätzlichen Kostenaufwand

Als Branchenerster setzt Daikin bereits seit 2019 aufbereitetes Kältemittel für ausgewählte VRV Einheiten ein. Im vergangenen Jahr weitete das Unternehmen das Programm L∞P by Daikin dann aufgrund seines Erfolges auf alle VRV Systeme mit dem Kältemittel R-410A aus, die seit November 2020 in Europa* hergestellt und verkauft werden. Darüber hinaus wird das Programm erweitert, um Kunden den Service zu bieten, eine Kreislaufwirtschaft innerhalb ihres eigenen Netzwerks aufzubauen. Das Prinzip der Rückgewinnung bringt verschiedene Vorteile mit sich: Jährlich wird durch L∞P by Daikin die Neuproduktion von 250.000 kg Kältemittel eingespart. Somit werden keine natürlichen Ressourcen mehr benötigt, um neues Kältemittel herzustellen. L∞P by Daikin steht daher im Einklang mit dem europäischen Green Deal und der F-Gase-Verordnung. Gleichzeitig ist die Wiederverwendung von Kältemitteln anstelle des Neukaufs ohne zusätzliche Kosten möglich. Auf diese Weise bietet Daikin Einzelhändlern eine optimale Lösung unter Berücksichtigung ökologischer und wirtschaftlicher Ressourcenschonung.

Closing the L∞P: Daikin schließt den Kreis und setzt sich für eine nachhaltige Zukunft ein

Durch die Ausweitung der Initiative L∞P by Daikin steigert Daikin sein Nachhaltigkeitsengagement in Europa mit dem unternehmensinternen Ziel, bis zum Jahr 2050 weltweit CO2-neutral zu werden. Langfristig plant Daikin eine Ausweitung des Programms auf andere Produkte und Kältemittel als Teil seiner globalen Kältemittelpolitik. Die Rückgewinnung von R-410A ist dabei nur der Anfang.

Printer Friendly, PDF & Email
10.02.2022
Wirtschaft/Umwelt
Daikin baut sein Kreislaufwirtschaftsprogramm L∞P by Daikin weiter aus und verstärkt so die Verwendung von wiederaufbereiteten Kältemitteln.
09.02.2020
Unter dem Motto „Gemeinsam eine nachhaltige Zukunft gestalten“ fand vom 05. - 07. Februar in Kopenhagen der internationale Daikin VRV-Summit 2020 statt. Auf dem Event präsentierte Daikin seine...
03.05.2021
Wirtschaft
Daikin Industries Ltd. ist zum achten Mal auf der Liste der „Clarivate Top 100 Global Innovators“ vertreten, die jährlich von Clarivate Plc, einem globalen Informationsdienstleister mit Sitz in London...
20.09.2022
Verbände
Die Deutsche Umwelthilfe und Architects for Future fordern eine MusterUMbauordnung und ein GEG, die das Umbauen zum Standard machen und den gesamten Lebenszyklus von Gebäuden einbeziehen.
25.11.2021
Kreislaufwirtschaft
Die Nemetschek Group schließt sich als 23. Unternehmen dem Madaster Kennedy-Netzwerk an. Damit erweitert sich das Netzwerk um einen entscheidenden Aspekt in der Wertschöpfungskette: Softwarelösungen...
09.07.2021
Daikin Industries Ltd. hat den Zugang zu 123 Patenten auf Heizungs-, Lüftungs-, Klima- und Kälteanlagen mit dem klimaschonenderen Kältemittel R-32 für Wettbewerber freigegeben. Damit können jetzt ca...