Belimo

Energiemanagement und -abrechnung

Das neue Sortiment von Belimo Energy Valves™ und thermischen Energiezählern bündelt Energiemessung, Energieregelung und IoT-fähige Abrechnung in einem Gerät.

Belimo bündelt Energiemessung, Energieregelung und IoT-fähige Abrechnung in einem Gerät. Quelle: Belimo
Belimo bündelt Energiemessung, Energieregelung und IoT-fähige Abrechnung in einem Gerät. Quelle: Belimo

Die Verbindung des zertifizierten Belimo Energy Valve™ mit dem thermischen Energiezähler ermöglicht ein transparentes Management thermischer Energie. Die Produkte des neuen Sortiments messen und überwachen den Durchfluss und den Energieverbrauch in Heiz- und Kühlsystemen und bieten eine direkte IoT-basierte Kostenabrechnung.

Die neuen thermischen Energiezähler von Belimo sind nach EN 1434/MID zertifiziert und ermöglichen IoT-basierte Direkt- oder Fernabrechnung. Sie sind nach MID für die Wärmemessung in Reinwasseranlagen zugelassen. Dank der permanenten Glykolüberwachung kann zudem ein Alarm ausgelöst werden, wenn sich Glykol im Wasser befindet. Das Belimo Energy Valve™ regelt den Durchfluss druckunabhängig und optimiert die Versorgung des Verbrauchers mit Energie. Der integrierte Delta-T-Manager misst kontinuierlich die Temperaturspreizung und gleicht sie mit dem benutzerdefinierten fixen Grenzwert ab.

Die Integration des Belimo Energy Valve™ und der thermischen Energiezähler lässt sich über PoE durchführen. Damit können die Gerätespeisung und die Datenübertragung gleichzeitig über ein Ethernet-Kabel erfolgen. Dies vereinfacht die Installation, vermeidet Verdrahtungsfehler und macht eine lokale Spannungsversorgung überflüssig. Eine NFC-Schnittstelle (Near Field Communication) ermöglicht eine einfache Parametrierung und Instandhaltung direkt über ein Smartphone.

Die Anbindung an die Belimo Cloud bringt nicht nur eine Garantieverlängerung um zwei Jahre auf insgesamt sieben Jahre mit sich, sondern auch eine ganze Reihe weiterer Vorteile. Durch das Pflegen eines digitalen Zwillings des Energy Valves in der Cloud können autorisierte Benutzer direkt mit den Daten interagieren und Gerätebesitzer einen Drittanbieter mit Abrechnungs- oder gar Analysediensten beauftragen.

Printer Friendly, PDF & Email
21.07.2021
Solar-Computer
Ab sofort bietet Solar-Computer neben der statischen „Heizlast nach DIN EN 12831-1“ ein neues Programm „Dynamische Heizlast nach VDI 6020“ an.
05.08.2021
Schwank
Mit der Einführung der neuen Warmluftgeräte-Serie SchwankAir supraCondens und SchwankAir XTR ergänzt Schwank sein bestehendes Produktportfolio.
28.07.2021
BayWa
Für angenehm kühle Räume im Sommer sorgt eine Klimadecke aus dem Sortiment der BayWa.
04.08.2021
Mitsubishi Electric
Seine bestehende Serie an luftgekühlten Kaltwassersätzen der NX2-Serie im Leistungsbereich von 40 bis über 900 kW hat Mitsubishi Electric jetzt um Wärmepumpen und INTEGRA-Systeme zum simultanen Kühlen...
28.05.2021
Zukunftspreis
Das Institut für Luft- und Kältetechnik gGmbH Dresden ist mit dem Thema „AQVA-HEAT“ einer der ersten Preisträger beim erstmalig verliehenen „eku-innovativ-Zukunftspreis für Energie, Klima & Umwelt in...
23.06.2021
Siemens
Die Alpentherme Gastein führt in Zusammenarbeit mit Siemens Smart Infrastructure verschiedene Modernisierungsmaßnahmen durch, um die größte emissionsfreie Therme Österreichs zu werden.