FEE und B.KWK besiegeln Zusammenführung

Auf der Basis gemeinsamer Interessen zur Stärkung der regenerativen Kraft-Wärme-Kopplung haben die Fördergesellschaft Erneuerbare Energien e.V. (FEE) und der Bundesverband Kraft-Wärme-Kopplung e.V. (B.KWK) am 13. Juni 2022 die Zusammenführung ihrer Aktivitäten und zukünftige Vertretung durch den B.KWK besiegelt.

FEE-Vorstand Dr. Ingo Rickert, der FEE-Vorstandsvorsitzende Dr. Georg Wagener-Lohse und B.KWK-Präsident Claus-Heinrich Stahl bei der Vertragsunterzeichnung am 13.06.22 in Berlin. Bild: Bundesverband Kraft-Wärme-Kopplung e.V.
FEE-Vorstand Dr. Ingo Rickert, der FEE-Vorstandsvorsitzende Dr. Georg Wagener-Lohse und B.KWK-Präsident Claus-Heinrich Stahl bei der Vertragsunterzeichnung am 13.06.22 in Berlin. Bild: Bundesverband Kraft-Wärme-Kopplung e.V.

Die beiden Verbände unterschrieben einen Zusammenführungsvertrag, der die Regelungen zur Fortführung der Verbandstätigkeit der FEE im B.KWK für die Bereiche Holzgas, regenerative Gase und Wärmewende beinhaltet. Für die FEE zeichnete der Vorstandsvorsitzende Dr. Georg Wagener-Lohse den Vertrag. Auf Seiten des B.KWK unterschrieb Präsident Claus-Heinrich Stahl. Die Regelungen bilden den Rahmen für die Integration, die zeitlichen, organisatorischen und personellen Aspekten und Bestimmungen zur Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungsorganisation auch Standpunkte für die zukünftige inhaltliche Arbeit im Bereich der erneuerbaren Kraft-Wärme-Kopplung.

82 Tage nachdem die Mitglieder der FEE die Auflösung ihres Verbands und die Verbindung zum B.KWK beschlossen haben, markiert die Unterzeichnung des Vertrags das Ende der Verhandlungen zwischen beiden Organisationen um die zukünftige Interessenvertretung der Holzgas-Branche im B.KWK – ein Prozess, der im vergangenen Jahr seinen Anfang nahm.

Den Kern der  Zusammenführung bildet die Schaffung des Arbeitskreises KWK mit regenerativen Brennstoffen, der sich am vergangenen Freitag in einer konstituierenden Sitzung erstmalig traf. Der Arbeitskreis ist eine Verschmelzung der vormalig in der FEE beheimateten AG Biomassevergasung und dem B.KWK-Arbeitskreises Biomethan im Wärmemarkt. Geleitet wird er zukünftig durch die in beiden Verbänden bestens vernetzten Experten Prof. Dr. Thorsten Birth und den österreichischen Experten für stationäre Motoren Dr. Günter Herdin.

Weiteres wichtiges Kernstück der Vereinbarung bildet die Bereitschaft des B.KWK die, sonst durch die FEE im zweijährigen Turnus durchgeführte, Internationale Anwenderkonferenz Biomassevergasung (IAKB) in Innsbruck fortzuführen und den Bundesverband Bioenergie (BBE) bei der jährlichen Planung und Durchführung des Fachkongress Holzenergie zu unterstützen.

„Für uns ist es wichtig, mit dem Schritt der Zusammenführung einen entscheidenden Teil der FEE-Expertise in die längerfristige Sicherung einer regenerativen, gekoppelten Wärme- und Stromerzeugung einzubringen. Unsere Mitglieder finden im B.KWK eine hervorragende Möglichkeit, sich fachlich auszutauschen und sich für die Belange der nachhaltigen, dezentralen Energiewirtschaft stark zu machen“ stark zu machen“, unterstreicht Dr. Georg Wagener-Lohse, langjähriger Vorstandsvorsitzender der FEE. „Wir als B.KWK unterstützen seit mehreren Jahren den Wechsel zu einer regenerativen Energiewirtschaft. Auf dieser Basis freuen wir uns, den Mitgliedern der FEE eine neue Heimat zu geben, um die jahrelange Arbeit und den Gedanken des Verbandes FEE auch in die Zukunft weiterzutragen“ betont Claus-Heinrich Stahl, Präsident des Bundesverbandes Kraft-Wärme-Kopplung.“

Printer Friendly, PDF & Email
19.03.2020
Mit der neuen Wort-Bildmarke „BLAUE ENERGIE“ zertifiziert der Bundesverband Kraft-Wärme-Kopplung e.V. die hocheffiziente Energieerzeugung durch Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen (KWK) als Beitrag zur...
05.06.2020
Wasserstoff
Dem Thema Wasserstoff kommt im Konjunkturpaket der Bundesregierung zur Ankurbelung der deutschen Wirtschaft nach Corona eine hohe Bedeutung zu. Im Wärmemarkt ist er bereits heute einsetzbar, z.B. bei...
24.11.2020
Grüner Wasserstoff im Wärmemarkt:
Wasserstoff aus regenerativem Strom ist als vielversprechender Weg zu mehr Klimaschutz derzeit in aller Munde. Aber der Wärmemarkt spielt derzeit bei der Politik nur eine untergeordnete Rolle, während...
17.12.2019
Das Kohleausstiegsgesetz der Bundesregierung konterkariert die Klimaziele im Wärmebereich, warnen der Contractingverband VfW, der Bundesverband Kraft-Wärme-Kopplung (B.KWK), die Deutsche...
17.04.2020
Die KEA Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg GmbH (KEA-BW) hat ihr umfassendes Wissen rund um die Kraft-Wärme-Kopplung, Mieterstrom und erneuerbare Energien in einem kostenlosen Ratgeber...
23.10.2019
Mit dem Mieterstromgesetz wurde 2017 eine Grundlage geschaffen, um Mietern zum Beispiel die Nutzung von selbst erzeugtem Solarstrom zu ermöglichen. Die Fördermittel werden aber bisher kaum in Anspruch...