Dusch WC

Körperreinigung am liebsten mit Wasser

Eine Forsa-Umfrage von Geberit zeigt, dass Wasser auch bei der Reinigung nach der Toilettenutzung immer mehr Bedeutung gewinnt.

Ergebnis der Forsa-Umfrage im Auftrag von Geberit zum Thema Körperpflege und -hygiene. Foto: Geberit
Ergebnis der Forsa-Umfrage im Auftrag von Geberit zum Thema Körperpflege und -hygiene. Foto: Geberit

Hygiene ist dem Menschen ein Grundbedürfnis. Bei der Reinigung spielt besonders Wasser eine große Rolle, auch bei der Toilettennutzung gewinnt es immer mehr an Bedeutung und steigert so die Akzeptanz von Dusch-WCs. Zu diesen Ergebnissen kommt eine vom Sanitärspezialisten Geberit in Auftrag gegebene Forsa-Umfrage*, die aufgrund der sich bietenden Potentiale besonders für Installateure und Großhändler von Interesse ist.

Im Rahmen der Umfrage wurden 1.002 Personen zum Thema Hygiene befragt: Das Ergebnis: 96 Prozent der Befragten ist eine gute und regelmäßige persönliche Körperhygiene und -pflege äußerst wichtig. Die Bedeutung der persönlichen Hygiene für die Eigenwahrnehmung ist ebenfalls groß: 62 Prozent der Befragten empfinden es als sehr wichtig, sich jederzeit sauber zu fühlen. Das überwiegende Mittel der Wahl ist dabei die Rundumreinigung mit Wasser: Frisch geduscht zu sein verschafft 70 Prozent ein gutes Körpergefühl.

Am besten Wasser pur für die Intimpflege

Wie die Umfrage weiter ergab, spielt das Thema Wasser auch bei der Intimreinigung eine wichtige Rolle: So geben 78 Prozent der Befragten an, den Intimbereich mindestens einmal täglich gründlich mit Wasser zu reinigen, fast jeder Fünfte sogar mehrmals am Tag. Wie Mediziner immer wieder bestätigen, ist reines, natürliches Wasser für diese besonders empfindliche Körperregion bestens geeignet.

Bedeutung des Dusch-WCs

Ein Dusch-WC, wie etwa das Geberit AquaClean, verbindet die Funktionen eines herkömmlichen WCs mit denen eines Bidets. Ein körperwarmer Wasserstrahl reinigt gründlich und schonend Po und Intimbereich. Der Meinung, dass diese Art der Reinigung ein Mehr an Hygiene bietet, sind 73 Prozent der Befragten. Dabei kennt inzwischen bereits jeder Fünfte das Dusch-WC aus eigener Erfahrung. Bei den über 60-Jährigen ist es sogar jeder Vierte. Unter den Dusch-WC-Kennern sind 83 Prozent von der Hygiene desselben überzeugt. Somit entsprechen Dusch-WCs dem großen Bedürfnis nach einer natürlichen Intimhygiene und einem sauberen Körpergefühl. Insbesondere für jene, die Beratungs- und Verkaufsgespräche führen, sind diese Ergebnisse vielversprechend: Die Tatsache, dass das Dusch-WC allgemein auf große Zufriedenheit stößt, bietet die ideale Grundlage, in den Beratungsgesprächen über die Vorteile der Reinigung mit Wasser zu sprechen.

Saubere Toilette ist für viele ein absolutes Muss 

Der Anspruch, der an die regelmäßige persönliche Körperhygiene gestellt wird, entspricht den Erwartungen an die Sauberkeit der Umgebung. So wünschen sich 97 Prozent der Befragten eine saubere Toilette und legen großen bis sehr großen Wert auf deren regelmäßige Reinigung. Auch hier kann das Geberit AquaClean Dusch-WC punkten – etwa durch die spülrandlose WC-Keramik samt TurboFlush-Spültechnologie, die für eine gründliche und leise Ausspülung sorgt. Die Reinigungsfreundlichkeit der AquaClean-WCs entspricht dem Kundenwunsch nach einer besonders hygienischen und leicht zu säubernden Toilette und liefert so ein weiteres überzeugendes Argument für Beratungs- und Verkaufsgespräche.

Printer Friendly, PDF & Email
07.05.2020
COVID-19
Mit der Lockerung des Corona-Shutdowns fahren öffentliche Gebäude wie Schulen oder Arbeitsstätten sukzessive den Betrieb hoch. Für die mikrobielle Situation der internen Trinkwasserinstallationen ist...
09.09.2021
Gang-Way
Passend zum Sanftläufer Duschsystem gibt es für die Entwässerung von bodengleichen Duschen jetzt den extra flachen Punktablauf „DSS 6“. Der Ablauf selber ist 35 mm flach. Gemessen vom Rohfußboden bis...
13.09.2021
Studie
Erfreuliche 96 % der Haushalte in deutschen Mehrfamilienhäusern verfügen über die gesetzlich vorgeschriebenen Rauchwarnmelder. Im laufenden Betrieb besteht jedoch Optimierungspotenzial.
14.09.2021
Studie Neue Arbeitswelt
Ein Forschungsteam vom Fraunhofer IPA hat in einer internen Studie untersucht, wie das Arbeitsmodell in Unternehmen nach der Corona-Pandemie aussehen soll. Die Erkenntnisse aus dem eigenen Haus sind...
17.09.2021
Umfrage
Bürgerinnen und Bürger wünschen sich von der neuen Bundesregierung ein deutlich beherzteres Vorgehen für Klimaschutz im Gebäudesektor. Dies zeigt eine repräsentative Umfrage des...
09.09.2021
Umfrage
Eine aktuelle Umfrage von Techem, Serviceanbieter für smarte und nachhaltige Gebäude, zeigt, dass die Mehrheit der privaten Vermieter die politischen Zielsetzungen in Zusammenhang mit der Energiewende...