Kreislaufwirtschaft

Nemetschek wird Mitglied im Madaster Kennedy-Netzwerk

Die Nemetschek Group schließt sich als 23. Unternehmen dem Madaster Kennedy-Netzwerk an. Damit erweitert sich das Netzwerk um einen entscheidenden Aspekt in der Wertschöpfungskette: Softwarelösungen für den Baulebenszyklus.

Madaster ist das globale Kataster für Materialien, Gebäude und Infrastrukturen. Quelle: Cottee Parker
Madaster ist das globale Kataster für Materialien, Gebäude und Infrastrukturen. Quelle: Cottee Parker

Madaster ist das globale Kataster für Materialien, Gebäude und Infrastrukturen. Die Online-Plattform für Materialien schafft Transparenz über Materialwerte und bietet eine vertrauenswürdige Datenquelle. Gleichzeitig etabliert sie ein Ökosystem, das Lösungen, Architekten, Projektentwickler, Banken, Asset Manager und die öffentliche Hand zusammenbringt.

Bei Madaster erhält jedes registrierte Gebäude einen sogenannten Materialpass, auf dem Materialmenge, Zirkularitätspotenzial, Sachwert sowie der aktuelle Rohstoffrestwert ausgewiesen sind. Diese neue Transparenz über Materialwerte und -eigenschaften schafft eine zuverlässige Datenquelle für die langfristige Vorausplanung der Wiederverwendung von Bauelementen und -materialien in zukünftigen Projekten. Die Partnerunternehmen, die eng mit Madaster zusammenarbeiten, werden Kennedys genannt. Weitere Kennedys im Madaster Netzwerk neben der Nemetschek Group sind Architektur- und Ingenieursbüros, aber auch Unternehmen wie Berlin Hyp, Schüco, Kondor Wessels und Vonovia.

Mit der Nemetschek Group, einem einer der weltweit führenden Anbieter von Software für die AEC/O-Branche (Architecture, Engineering, Construction, Operation), werden Expertise und Know-how im Bereich der digitalen Planung und Umsetzung von Bauprojekten gestärkt. Architektur- und Planungsbüros können damit kreislauffähige Gebäude leichter realisieren und die Wiederverwendung von Materialien fördern.

„Ebenso wie Madaster betrachten wir den gesamten Lebenszyklus von Bauwerken. Mit digitalen Lösungen können alle Beteiligten Gebäude effizienter und damit nachhaltiger und ressourcenschonender planen, bauen und verwalten“, so Dr. Axel Kaufmann, CFOO und Vorstandssprecher der Nemetschek Group. „Die Online-Plattform Madaster ist ein innovativer, wegweisender Ansatz für eine nachhaltigere Baubranche. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit.“

„Alles beginnt bei der Planung. Daher freuen wir uns besonders, dass uns mit der Nemetschek Group ein etabliertes und innovatives Unternehmen mit langjähriger Softwarekompetenz im Kennedy-Netzwerk unterstützt. Damit können wir Architektur- und Planungsbüros noch genauere Lösungen und Schnittstellen bei der Verwendung der Madaster-Plattform bieten. Gleichzeitig werden wir das Thema BIM-Schnittstelle und automatischer Upload weiter vorantreiben.“ Dr. Patrick Bergmann, Geschäftsführer Madaster Germany.

Printer Friendly, PDF & Email
02.09.2021
Wirtschaft und Umwelt
Kaldewei will ab 2022 klimaneutral sein. Bereits vor einigen Monaten hat das Unternehmen sich verpflichtet, die CO2-Emissionen zu reduzieren.
09.02.2020
Unter dem Motto „Gemeinsam eine nachhaltige Zukunft gestalten“ fand vom 05. - 07. Februar in Kopenhagen der internationale Daikin VRV-Summit 2020 statt. Auf dem Event präsentierte Daikin seine...
19.11.2021
Was wird Bauindustrie und Bauzulieferer im nächsten Jahr beschäftigen? Was treibt sie, welchen Einfluss haben sie? Das Trendometer 2022 wagt ein Prognose.
28.03.2019
Die Schiedel GmbH nimmt die 3D BIM Engineering Daten ihrer Energiesparschornsteine der Absolut-Reihe sowie das gesamte Sortiment der Ofen- und Heizsysteme der Marke Kingfire in ihren bestehenden...
31.03.2021
HOAI
Die derzeitigen Honorartafelwerte in der HOAI sind stark veraltet und müssen um bis zu 26,7 % angehoben werden. Dies zeigt ein Ende März vorgestelltes Gutachtens.
28.05.2020
Verbände
Laut Kooperationsvereinbarung der beiden Partnerorganisationen sollen neben dem Austausch und der Verbreitung von Informationen DAI-Mitglieder bei digitalen Prozessen im Planungs- und Baugeschehen...