Personalien

Neue Geschäftsführung beim BIV Kälte

Dietrich Asche (54) übernimmt zum 1. Februar 2022 die Geschäftsführung beim Bundesinnungsverband des Deutschen Kälteanlagenbauerhandwerks in Bonn.

Dietrich Asche. Quelle: BIV Kälte
Dietrich Asche. Quelle: BIV Kälte

Sein Vorgänger, Dr. Ing. Matthias Schmitt, verlässt den Verband nach mehr als zehn Jahren auf eigenen Wunsch.

Seit über 20 Jahren arbeitet der gelernte Jurist Asche für verschiedene Handwerksverbände. Er war unter anderem in den Bereichen Metallbau, Kraftfahrzeug- sowie Rollladen- und Sonnenschutztechnik tätig.

„Seine profunden Verbandskenntnisse sollen dem BIV Kälte helfen, sich politisch und wirtschaftlich weiterzuentwickeln. Wir freuen uns, mit Herrn Asche einen versierten Verbandsprofi gefunden zu haben, der uns bei den anstehenden Aufgaben tatkräftig unterstützen wird. So zum Beispiel bei der Gewinnung von Fachkräften, der Aus- und Weiterbildung sowie der besseren Sichtbarkeit unseres Gewerks“, betont Bundesinnungsmeister Heribert Baumeister.

Printer Friendly, PDF & Email
18.10.2019
Der Bundesinnungsverband des Deutschen Kälteanlagenbauerhandwerks (BIV) ruft zur Unterstützung des EU-Projekts Kühlmittel fürs Leben zur Beteiligung an einer Umfrage auf.
27.08.2021
Umweltfreundlich liefern
Ein SHK-Fachverkauf in Freiburg/Breisgau bietet Fachhandwerksbetrieben eine nachhaltige Transportalternative.
18.05.2021
Personalien
Jörg Loew, seit 2013 CEO der burgbad AG, legt mit Wirkung zum 30. Juni 2021 sein Vorstandsamt nieder und wechselt in den Aufsichtsrat des Unternehmens. Neuer CEO der burgbad AG wird Stefan Sallandt.
23.07.2020
Biogas
Bioenergie vermeidet Emissionen von Millonen Tonnen CO2 beim Einsatz in den Bereichen Wärme, Strom und Mobilität. Doch Biogasanlagen sind in Deutschland erstmals auf dem Rückzug.
25.06.2021
Wirtschaft
Der VdZ nimmt sich des Fachkräftemangels an und startet seine Nachwuchsoffensive für das SHK-Handwerk.
02.10.2019
Er ist der Neuling unter den Pelletkesseln. Der PELEO ergänzt seit 2017 das Angebot von Paradigma und bringt gleich zwei Besonderheiten mit: er ist kompakt und kostengünstig.