ACO Haustechnik

Neues Baukastensystem für die Attika-Entwässerung

Flachdächer bergen grundsätzlich das Risiko von stehendem, d. h. nicht ablaufendem Regenwasser.

ACO Attikaablauf Spin/Jet aus Edelstahl mit Retentionsaufsatz. Bei Regenereignissen wird das Regenwasser durch die definierte Drossel des Retentionsaufsatzes zeitverzögert in den Attikaablauf Spin/Jet eingeleitet. Quelle: ACO Haustechnik
ACO Attikaablauf Spin/Jet aus Edelstahl mit Retentionsaufsatz. Bei Regenereignissen wird das Regenwasser durch die definierte Drossel des Retentionsaufsatzes zeitverzögert in den Attikaablauf Spin/Jet eingeleitet. Quelle: ACO Haustechnik

Die ACO Haustechnik bietet ein neues Baukastensystem für die Attika-Etwässerung an, dass sich einerseits sowohl für Freispiegel- als auch Unterdruckentwässerung, andererseits sowohl zur Haupt- als auch Notentwässerung eignet – und zudem für die speziellen Anforderungen von Gründächern konzipiert ist.

Das Hauptelement des neuen Systems ist der ACO Attikablauf Spin/Jet aus korrosionsbeständigem Edelstahl (Werkstoff 1.4301). Der neue ACO Attikablauf steht in zwei Varianten zur Verfügung: mit 45° Aufkantung für Bitumendichtungsbahnen und mit 90° für Kunststoffdichtungsbahnen. Je nach verwendetem Ablauf, kann er zur Freispiegelentwässerung (mit Attikaablauf Spin/Jet, kombiniert mit Kiesfang, Nennweiten DN 50, 70 und 100) oder zur Unterdruckentwässerung (mit Attikaablauf Spin/Jet und Luftschleuse, DN 50 und 70) eingesetzt werden. Für die Sicherstellung einer GEG-gerechten Montage ist der Attikaablauf Spin/Jet mit dem passenden Isolierkörper aus Polyurethan ausgestattet. Komplettiert wird das Baukastensystem durch Flachdachheizung, Kiesfang, Funktionsteil (identisch für DN 50 und DN 70), Anstauring für Notüberlauf, Isolierkörper, Attika-Durchführungen und Flanschdichtungen aus dem Zubehörprogramm.

In Verbindung mit dem GM-X Rohrleitungssystem erreichen die neuen ACO Attikaabläufe Abflusswerte von bis zu 6 l/s bei Freispiegelententwässerung und bis zu 18 l/s bei Unterdruckentwässerung (DN 70).

Zur Verfügung stehen Anstauelemente für die üblichen Anstauhöhen von 35 mm (DN 50/70/100) für die Freispiegelentwässerung und 55 mm (DN 50/70) für die Unterdruckentwässerung.

Printer Friendly, PDF & Email
02.07.2021
ACO Haustechnik
Der neue Ablauf Passavant Jet ist Teil eines Baukastensystems, das unterschiedliche Varianten umfasst - DN 50 und DN 80 – sowie kombinier- und ergänzbare Elemente. Neben dem eigentlichen Ablaufkörper...
09.03.2021
Starkregen
Bei plötzlichem Starkregen werden Flachdächer und ihre Entwässerungsanlagen besonders beansprucht. Die Gütegemeinschaft Entwässerungstechnik (GET) informiert, wie eine Überlastung vermieden wird.
17.02.2022
AL-KO Therm
Das Kompaktlüftungsgerät AL-KO Aircabinet tauscht verbrauchte Raumluft permanent gegen 100 % Frischluft aus. Das senkt nicht nur die Virenlast in der Luft, sondern verbessert gleichzeitig die...
02.12.2021
VDI
Im Rahmen der Energiewende werden zunehmend erneuerbare Energiequellen zur Bereitstellung von Strom und Wärme eingesetzt.
11.04.2022
Sita
Mit einem Dreh wird die Einstellscheibe des SitaRetention Twist exakt auf die von der Kommune erlaubte Abflussmenge eingestellt, die bei einem Starkregen in die Kanalisation eingeleitet werden darf.
23.11.2021
ACO Haustechnik
Schmutzwasser, das unterhalb der Rückstauebene anfällt, muss nach oben gepumpt bzw. gehoben werden, um in die Kanalisation zu gelangen. Ist die Aufstellung einer Hebeanlage innerhalb eines Gebäudes...