Verbraucherzentrale Baden-Württemberg

Widerruf bei Heizöl bleibt bestehen

Die aktuell kursierende Information diverser Heizölhändler, dass das Widerrufsrecht bei Bestellungen nicht mehr gelte, ist falsch!

 Heizöllieferung nach Hause Bild: stock.adobe.com/By U. J. Alexander
Heizöllieferung nach Hause Bild: stock.adobe.com/By U. J. Alexander

Über Verbraucherbeschwerden und eine eigene Recherche ist die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg auf Heizölhändler aufmerksam geworden, die behaupten, dass das Widerrufsrecht bei Heizöl- oder Pelletbestellungen gekippt worden sei. Das ist schlichtweg falsch. Die Verbraucherzentrale hat bereits rechtliche Schritte wegen Irreführung eingeleitet. Verbraucher:innen, die solche Falschinformationen erhalten, können sich an die Verbraucherzentrale wenden.

Die Händler berufen sich auf § 312g Abs. 2 Nr. 8 BGB, in dem beispielsweise Verträge zur Lieferung von Waren, deren Preis von Schwankungen auf dem Finanzmarkt abhängt, vom Widerruf ausgeschlossen sind. Bereits im Juni 2015 hat der Bundesgerichtshof jedoch entschieden, dass Heizöl trotz Preisschwankungen explizit nicht unter diese Regelung fällt. „Die Aussagen und Behauptungen der Händler sind schlichtweg falsch!“, sagt Matthias Bauer, Abteilungsleiter für Bauen, Wohnen, Energie bei der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg. „Es ist daher besonders perfide, dass sich Heizölhändler jetzt mit Schreiben an Kundinnen und Kunden wenden und sich genau auf diesen Paragraphen beziehen“, so Bauer weiter.

Rechtliche Lage hat sich nicht verändert

Das BGH-Urteil von 2015 wirkt uneingeschränkt weiter. Die Behauptungen der Heizölhändler sind falsch, entbehren jeder Grundlage und werden von Händlern vorgeschoben, um Verbraucher:innen das Widerrufsrecht vorzuenthalten. Die Verbraucherzentrale hat bereits rechtliche Schritte eingeleitet und bittet Verbraucher:innen sich bei der Verbraucherzentrale zu melden, falls sie ähnliche Erfahrungen mit Heizölhändlern gemacht haben.

Printer Friendly, PDF & Email
21.09.2021
DEKRA
Hersteller von auf IoT-Geräten wie Smart TVs, Smart Speakern, Internet-Assistenten, Schließsystemen, Rauchmeldern sowie internetfähigen Haushaltsgeräten können diese nun von der DEKRA nach dem neuen...
10.09.2021
Wirtschaft
Der Zentralverband Sanitär Heizung Klima (ZVSHK) hat seine Webseite für Verbraucherinnen und Verbraucher vollständig überarbeitet und neu gestaltet.
28.09.2021
Verbände
Die neue Bundesregierung muss die Wärmewende vorantreiben. Dies fordert der Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie (BDH) mit Blick auf die anstehenden Koalitionsverhandlungen.
30.09.2021
Heizspiegel 2021
Im Rahmen der vom Bundesumweltministerium geförderten Online-Klimaschutzberatung „Mein Klimaschutz" wurde am 29.09.2021 der Heizspiegel 2021 veröffentlicht.
24.09.2021
Podcast
„Ohne Wärmewende schaffen wir keine Klimaneutralität“, sagt Uta Weiß, Wissenschaftlerin im Themenbereich Energie am ifeu. Es brauche eine klimaneutrale Lösung für jedes einzelne Haus in Deutschland.
07.10.2021
Verband Fensterautomation und Entrauchung
Wirksame Lüftungskonzepte sind für den aus energetischer und hygienischer Sicht anforderungsgerechten Gebäudebetrieb eine rechtlich zwingende Voraussetzung.