Wirtschaft

Wolf Geisenfeld investiert in Innovation und Wachstum

Das Familienunternehmen für Lufttechnik Wolf Geisenfeld hat 6,7 Mio. Euro für den Aufbau einer hochmodernen, automatisierten Fertigungslinie für Blechbearbeitung in Geisenfeld investiert.

Am Produktions- und Entwicklungsstandort im oberbayrischen Geisenfeld ist eine neue Fertigungslinie zur Blechbearbeitung entstanden. Bild: Wolf Geisenfeld
Am Produktions- und Entwicklungsstandort im oberbayrischen Geisenfeld ist eine neue Fertigungslinie zur Blechbearbeitung entstanden. Bild: Wolf Geisenfeld

Wolf-Produkte finden sich überall dort, wo perfekt aufbereitetes Klima benötigt wird: Sie sorgen für keimfreie Lüftung im Operationssaal, staubfreie Bedingungen in der Lackieranlage oder perfekt befeuchteten Hopfen im Erntebetrieb.

Meilenstein für das Unternehmen: Steigerung der Produktivität und Kapazitätserweiterung

Die neue Fertigungslinie wird nicht nur die Effizienz der Produktivität deutlich erhöhen, sondern auch die Kapazität des Unternehmens erheblich erweitern. Sie ist ausgestattet mit zwei Stanzzentren, einer Biegezelle, zwei Lade- und Stapelroboter sowie einem Hochregallager mit "Night Train"-System.

Die Lieferung und der Aufbau der einzelnen Komponenten beginnen im August 2024. Der Produktionsstart der neuen Fertigungslinie ist für das erste Quartal 2025 vorgesehen. Diese Investition unterstreicht die Bedeutung des Standorts Geisenfeld und das klare Bekenntnis des Unternehmens zu seinen Mitarbeitern. Mit dieser hochmodernen Fertigungslinie ist das Unternehmen für die Zukunft gerüstet.

Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit, Sicherung von Arbeitsplätzen und Wachstum in der Region

Die kontinuierliche Investition in modernste Technologien stärkt nicht nur die Wettbewerbsfähigkeit von Wolf
Geisenfeld, sondern sichert auch Arbeitsplätze und Wachstum in der Region. Die neue Fertigungslinie wird nicht nur die Effizienz steigern, sondern auch die Qualität der Produkte verbessern und die Lieferzeiten verkürzen.

Größte Einzelinvestition in der Unternehmensgeschichte

Diese Entscheidung markiert die größte Einzelinvestition in der Geschichte von Wolf Geisenfeld. Die neue
Fertigungslinie vereint Nachhaltigkeit und Produktivität auf höchstem Niveau. Produktionszyklen werden optimiert, Material und Energie eingespart. Die Investition ist von entscheidender Bedeutung, um sicherzustellen, dass das Unternehmen auch in Zukunft technologisch führend bleibt und im Wettbewerbsumfeld bestmöglich aufgestellt ist.

Printer Friendly, PDF & Email
26.10.2023
Wirtschaft
aquatherm schließt seinen Fertigungsstandort in Radeberg im Verlauf der 1. Jahreshälfte 2024 und verlagert die Produktion und Logistik an den Hauptsitz nach Attendorn.
17.01.2024
BSW
Zwei Drittel der Deutschen sind für eine zeitlich begrenzte Förderung, die die Wettbewerbsfähigkeit von Modulen aus heimischer Produktion sichert.
11.12.2023
BSW-Solar
Solarwirtschaft drängt auf ein politisches Signal zum Erhalt und Ausbau heimischer Solarfabriken noch in dieser Woche.
07.09.2023
Wirtschaft
Bis Ende 2028 investiert das Familienunternehmen mit Hauptsitz in Attendorn mehr als 150 Millionen Euro in die Modernisierung und Erweiterung des Thüringer Standorts.
20.09.2023
Jubiläum
Striebel & John ist ein stetiger Innovator von wegweisenden Produkten. Seit 1958 produziert, entwickelt und vertreibt das zur ABB-Gruppe gehörende Unternehmen maßgeschneiderte Energie-Verteilersysteme...
19.09.2023
Wirtschaft
Villeroy & Boch hat am Montag bindende Verträge zum Erwerb aller operativen Gesellschaften der Ideal Standard Group unterzeichnet.