Online-Seminar

Mit vier Live-Online-Abendkursen zum Abgleichprofi

Frei
Datum
13.09.2022
Ort
Online
Name Veranstalter
Danfoss GmbH

Der hydraulische Abgleich ist eine der effektivsten Maßnahmen zur Heizungssanierung und oft auch kurzfristig umsetzbar. Das nötige Wissen können SHK-Fachhandwerker jetzt noch rechtzeitig zum Beginn der nächsten Heizperiode erwerben – nach Feierabend sowie einfach und bequem vom heimischen PC aus. Die vier kostenlosen Live-Online-Abendschulungen des Danfoss Praxisscheins zum hydraulischen Abgleich vermitteln in rascher Abfolge alle Kenntnisse, die zur Durchführung des Abgleichs erforderlich sind: von Grundlagenwissen zu Vorgehensweise und BEG-Förderung über die Nutzung moderner Berechnungssoftware bis zur Berechnung konkreter Anlagen.

Teilnehmer erhalten nicht nur ein Zertifikat und ein Geschenk, sondern können auch Fortbildungspunkte im Umfang von bis zu 24 Unterrichtseinheiten (UE) für die Verlängerung des Eintrags auf der dena Energieeffizienz-Expertenliste erwerben. Die 90minütigen Schulungen finden am 13., 15., 20. und 22. September statt und können wahlweise komplett oder auch einzeln besucht werden. Beginn ist jeweils um 17 Uhr. Zur Anmeldung geht es hier.

Die vierteilige Praxisschein-Schulungsreihe beginnt mit der Vermittlung der Grundbausteine einer effizienten Wärmeverteilung sowie der Leitlinien einer strukturierten Vorgehensweise beim Abgleich von Radiatoren- und Flächenheizungen.

Ein zweiter Basiskurs informiert dann darüber, welche Sanierungsschritte und Komponenten im Rahmen der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) bezuschusst werden und welche Nachweisverfahren jeweils zur Förderung von Einzelmaßnahmen in Wohn- und Nichtwohngebäuden erforderlich sind.

Den Einstieg in die Umsetzung vollzieht Kurs 3, der zeigt, wie sich mit Hilfe der Softwarelösung DanBasic 7 ein förderfähiger Abgleich nach Verfahren B gemäß VdZ-Bestätigungsformular berechnen lässt und die Wärmeverteilung auf die Anforderungen eines Wärmeerzeugers abgestimmt werden kann.

Im vierten und letzten Kurs wird schließlich anhand eines realen Gebäudes (Doppelhaushälfte; Baujahr 1979) die Optimierung verschiedener Musteranlagen demonstriert. Der Schwerpunkt liegt auf der Temperaturoptimierung einer Bestandsanlage mit Heizkörpern, mit dem Ziel einer optimalen Funktion eines neuen Wärmeerzeugers. Die Teilnehmer werden damit nicht zuletzt auf die Nachplanung von Heizanlagen vorbereitet, bei denen Öl- oder Gaskessel durch Wärmepumpen oder Biomassekessel ersetzt werden.

E-Mail
monica.casas@danfoss.com
Name Veranstalter (2. Zeile)
Mónica Casas Gil
Strasse, Nr
Carl-Legien-Straße 8
PLZ, Ort
63073 Offenbach/Main
Telefon
069/80885 400

Aktuelle Entwicklungen der BIM-Methode in der Technischen Gebäudeausrüstung (TGA)

Frei
Bild
Visualisierung BIM in der TGA. Quelle: BDH
Datum
28.09.2022
Ort
online
Name Veranstalter
Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie (BDH)

BDH und VDMA informieren in 2 gemeinsamen Online-Seminaren über aktuelle Entwicklungen, gemeinsame Arbeiten und künftige Anwendungsmöglichkeiten von BIM in der TGA.

BIM betrachtet den gesamten Lebenszyklus eines Gebäudes von der Planung, über die Erstellung und den Betrieb bis hin zum Rückbau. Die technische Gebäudeausrüstung spielt dabei eine Kernrolle.

Aktuell ist die Baubranche eine der am wenigsten digitalisierten Branchen in Deutschland. Daher verstärken der BDH und der VDMA ihre Aktivitäten, um die BIM-Methodik, insbesondere für die TGA, voranzutreiben.

Die einheitliche Anwendung von Open-BIM über die nationale Schnittstelle VDI 3805 „Elektronischer Produktdatenaustausch in der TGA“ wird dabei zunehmend zum Standard.

Der VDMA im Bereich der Gebäudeautomation, der Elektrotechnik sowie der Armaturen und der BDH im Bereich der Heiz- und Lüftungstechnik haben die dafür notwendigen normativen Grundlagen geschaffen. Dies wird auch von der Bundesregierung so gesehen, die mit dem "Masterplan BIM für Bundesbauten" die Nutzung von BIM ab 2023 vorschreibt.

Zukünftig wird der nationale Standard der VDI 3805 durch die in Bearbeitung befindliche EN ISO 16757 „Datenstrukturen für elektronische Produktkataloge der Technischen Gebäudeausrüstung“ abgelöst.

Vor diesem Hintergrund laden BDH und VDMA Planer und Architekten zum Informationsaustausch ein:

Termine:

28. September 2022 und 9. November 2022, jeweils von 16:00-17:30 Uhr

Anmeldung über https://www.bdh-industrie.de/bim

In den Webinaren wird unter anderem der aktuelle Stand der Normung beschrieben. Zudem berichten Referenten von Praxisbeispielen. Darüber hinaus wird die zukünftige internationale Ausrichtung hinsichtlich BIM skizziert und der Prozess der Umstellung von der VDI 3805 auf die EN ISO 16757 erläutert.

„Die BIM-Methode bietet viele Vorteile, wie zum Beispiel eine hohe Qualität, Aktualität und Transparenz von Projektinformationen. Dies führt zu einer größeren Sicherheit bezüglich Kosten, Terminen und Nachhaltigkeit in der Abwicklung und somit zu einer höheren Planungssicherheit“, erklärt Ralf Kiryk, BIM-Projektleiter im BDH.

Der so genannte Open-BIM-Ansatz ermöglicht über entsprechende Software den Im- und Export von Daten nach einem im Projekt vereinbarten, offenen Informationsmodell. Dabei kann Software von unterschiedlichen Herstellern eingesetzt werden. Durch die Normierungsarbeit, inklusive Mapping zu bestehenden Formaten, wie z.B. ECLASS, muss nur noch ein Datenformat aufbereitet und gepflegt werden. Dadurch wird der Aufwand für Datenbereitstellung und Konvertierungen in spezielle Formate für eine Vielzahl von Zielsystemen minimiert.

"Die Digitalisierung der Planungs- und Bauprozesse gemäß der BIM Methode adressiert den Mangel an Fachkräften und die steigende Komplexität der Bauwerke. BIM stellt zugleich eine bessere Kommunikation von Planern, Ausführenden und Betreibern her“, erklärt Thomas Müller, stellv. Geschäftsführer des Fachverbandes AMG im VDMA.

Strasse, Nr
Frankfurter Straße 720-726
PLZ, Ort
51145 Köln
Telefon
02203/9359320

Zukunftsfähige energetische Modernisierung von Mehrfamilienhäusern

Frei
Bild
Datum
21.06.2022
Ort
Online
Name Veranstalter
hamburg.de GmbH & Co. KG

Die Hamburger Energielotsen veranstalten am 21. Juni 2022 von 16 bis 18 Uhr einen kostenfreien Online-Expertenkreis zum Thema „Zukunftsfähige energetische Modernisierung von Mehrfamilienhäusern“. In der zweistündigen Veranstaltung zeigt der Architekt Dirk Henninger anhand individueller Praxisbeispiele auf, wie die energetische Sanierung von Mehrfamilienhäusern gelingen kann. Im zweiten Vortrag stellt Sebastian Eck von der VBW Bauen und Wohnen GmbH das Energiesprong-Prinzip im Kontext serieller Sanierungen vor. Eine Anmeldung zur kostenfreien Veranstaltung ist auf www.hamburg.de/energielotsen/veranstaltungen möglich.

Die Teilnehmenden erwarten die folgenden Fachvorträge:

Programm

  • Individuelle energetische Sanierungen von Mehrfamilienhäusern
  • Dirk Henninger, henningerarchitekt, Gesellschaft von Architekten und Ingenieuren mbH
  • Serielle Sanierung nach dem Energiesprong-Prinzip am Beispiel Mörikestarße, Bochum
  • Sebastian Eck, Teamleiter Innovation, VBW Bauen und Wohnen GmbH
E-Mail
info-office@hamburg.de
Strasse, Nr
Rothenbaumchaussee 80b
PLZ, Ort
20148 Hamburg
Telefon
+49 (0)40 688 757 600

Healthy Buildings Power Session #2

Frei
Datum
06.04.2022
Ort
Online
Name Veranstalter
Johnson Controls Systems & Service GmbH

Erfolgreiche Zusammenarbeit an hybriden Arbeitsplätzen

Die Arbeit in Büros gehört nicht der Vergangenheit an. Doch die Art und Weise, wie die Menschen arbeiten und damit ihre Anforderungen an Arbeitsplätze, ändern sich. Für Unternehmen ist es eine Herausforderung, ein funktionierendes hybrides Modell aus Fern- und Präsenzarbeit zu entwickeln. Hierbei spielen digitale Lösungen eine wichtige Rolle, wie Johnson Controls in seiner Power Session #2 vorstellt.

Bei den Healthy Buildings Power Sessions von Johnson Controls handelt es sich um eine Online-Seminarreihe, in der es sich darum dreht, Gebäude, in denen Menschen leben, arbeiten, lernen und sich erholen, gesünder und leistungsfähiger zu machen. Nach dem erfolgreichen Auftakt im Januar, bei dem die Luftqualität in Innenräumen im Fokus stand, widmet sich Power Session #2 nun dem hybriden Arbeiten.

Das Online-Seminar „Erfolgreiche Zusammenarbeit an hybriden Arbeitsplätzen“ findet am 6. April, von 10 bis 11 Uhr statt und es sind noch Plätze frei. Peter Biersch, Region President DACH des führenden Personalvermittlungsunternehmens Adecco, wird als Key Speaker die neuesten Megatrends zum Thema „Hybrides Arbeiten“ anhand von Insights einer aktuellen Studie vorstellen.

Anschließend werden Mario Möller, Senior Director HR Transformation, EMEALA, und Maurice Harneit, Digital Solutions Experte (beide Johnson Controls) erläutern, wie ihr eigener Arbeitgeber hybride Lösungen und Technologien einsetzt, um das Engagement und die Leistung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu steigern.

Wie passt sich Johnson Controls, der weltweit führende Anbieter für intelligente, gesunde und nachhaltige Gebäude, der sich verändernden Arbeitswelt an? Mithilfe welcher digitalen Lösungen stellt das Unternehmen eine Balance zwischen Mensch und Technologie her, um eine sichere Umgebung für alle zu schaffen und Bedenken zu zerstreuen?

Das Programm der Power Session #2:

10.00 Uhr: Begrüßung durch Malte Gloth,
Head of Digital Solutions Germany, Johnson Controls

10.05 Uhr: Trends & Insights von Peter Biersch,
President Region DACH, The Adecco Group Germany

10.20 Uhr: Hybride Arbeitsplätze in der Praxis von Mario Möller,
Senior Director HR & Transformation EMEALA, Johnson Controls

10.35 Uhr: Technologien für hybride Arbeitsplätze von Maurice Harneit,
Digital Solutions Experte, Johnson Controls

10.50 Uhr: Q&As, moderiert von Malte Gloth,
Head of Digital Solutions Germany, Johnson Controls

11.00 Uhr: Ende

Unter folgendem Link geht es direkt zur Anmeldung:

Am Online-Seminar teilnehmen

Weitere Informationen finden Sie zudem unter www.johnsoncontrols.de.

E-Mail
Reinhold.vanAckeren@jci.com
Name Veranstalter (2. Zeile)
Reinhold van Ackeren
Strasse, Nr
Westendhof 8
PLZ, Ort
45143 Essen
Telefon
+49 211 8892150-19

Weiterbildung zum/zur Fachplaner/in Brandschutz

Frei
Datum
01.05.2022
Ort
Online
Name Veranstalter
Beuth Verlag GmbH

Zum Thema

Der vorbeugende Brandschutz ist ein zentraler Bestandteil der Planung, Genehmigung und Ausführung baulicher Anlagen. In vielen Fällen sind individuelle Brandschutzkonzepte gefordert, die nur von fachkundigen Personen erstellt werden dürfen. Eine gewerkeübergreifende Brandschutzplanung umfasst bauliche, anlagentechnische und organisatorische Maßnahmen. Sie setzt detaillierte Kenntnisse und Kompetenzen voraus, denn mit ihr steht und fällt die Sicherheit künftiger Bewohner und Nutzer – und damit auch die Rechtssicherheit bei der Planung.

Die Online-Weiterbildung zum/zur Fachplaner/in Brandschutz vermittelt die dafür erforderlichen Grundlagen. In insgesamt vier Fernstudienmodulen lernen die Teilnehmer, mit welchen baulichen Maßnahmen und ingenieurtechnischen Verfahrensweisen sie einen sicheren Brandschutz wirtschaftlich umsetzen können. Basiswissen und Gesetzestexte werden verständlich erklärt und anhand praxisnaher Beispiele, Lösungen und Insider-Tipps eingeübt. Nur Brandschutz-Fachplaner sind qualifiziert, eigenständig Brandschutzkonzepte zu erstellen – besonders vorteilhaft für alle am Bau Beteiligten, die diese Tätigkeit bisher auslagern mussten.

Zugangsvoraussetzungen

  • Abgeschlossenes Architektur-/Ingenieurstudium oder
  • mind. 3-jährige Berufserfahrung als Techniker oder Meister oder
  • Facharbeiter mit mind. 5-jähriger Berufspraxis mit brandschutztechnischen Aufgaben (wegen fehlender Bauvorlageberechtigung nur über Einzelfallprüfung möglich)
  • In den Bundesländern ist nicht einheitlich geregelt, wer ein Brandschutzkonzept (bzw. einen Brandschutznachweis), das als Bauvorlage eingereicht wird, erstellen darf. Dies sollten Sie in Ihrem Bundesland überprüfen, meist finden Sie diese Regelungen in der jeweiligen Landesbauordnung bzw. einer entsprechenden Verordnung.

Veranstaltungsziel

Nach erfolgreichem Abschluss der Online-Weiterbildung können Teilnehmer/innen individuelle Brandschutzkonzepte oder -nachweise für Standardbauten der Gebäudeklassen 4 und 5 sowie für Sonderbauten mit einfachem Schwierigkeitsgrad erstellen. Außerdem werden die wesentlichen Grundsteine zur Erstellung von Konzepten oder Nachweisen auch für komplexere Sonderbauten gelegt. Als Teilnehmer/in erlangen und vertiefen Sie Fachwissen rund um Planung und Ausführung im vorbeugenden Brandschutz:

  • Überblick über fachspezifische Normen, Regeln und gesetzliche Grundlagen
  • Kompaktes Fachwissen nach aktuellem Stand der Technik
  • Detailkenntnisse zur Planung und Ausführung von Brandschutzmaßnahmen
  • Sicherer Umgang mit Abweichungen, Bewertung von Abweichungen
  • Bauen im Bestand: vorhandene Bauteile, Bewertung und Ertüchtigung
  • Auf Antrag Eintragung in die Liste der qualifizierten Brandschutzplaner verschiedener Architekten- und Ingenieurkammern nach mindestens zwei Jahren praktischer Tätigkeit auf dem Gebiet der Entwurfsplanung von Gebäuden.

Zielgruppe

Das Fachgebiet „Brandschutzplanung“ bietet insbesondere Architekt/innen, Ingenieur/innen, Techniker/innen und Meister/innen des Bauhandwerks ein anspruchsvolles und komplexes Tätigkeitsfeld als Fachplaner oder Sachverständiger, Fachbauleiter oder Bau- und Objektüberwacher in verschiedenen Bereichen des Brandschutzes über alle Leistungsphasen hinweg.

Programm

Modul 1. Grundlagen und Vorschriften des Brandschutzes

  • 1.1. Struktur des Brandschutzes, Schutzziele und Sicherheitsniveaus
  • 1.2. Begriffe des Brandschutzes
  • 1.3. Rechtsbegriffe, Gesetze, Vorschriften und Regelwerke im Brandschutz
  • 1.4. Brandlehre, Brandverhalten ausgewählter Baustoffe
  • 1.5. Anforderungen an das Brandverhalten von Baustoffen und Bauteilen
  • 1.6. Bauprodukte und Verwendbarkeitsnachweise (CE, AbZ, AbP, ZiE)

Modul 2: Baulicher Brandschutz

  • 2.1. Tragende und raumabschließende Bauteile
  • 2.2. Nichttragende Bauteile
  • 2.3. Rettungswegesysteme
  • 2.4. Brandabschnitte
  • 2.5. Zugänge und Zufahrten für die Feuerwehr
  • 2.6. Brandschutz auf Baustellen

Modul 3: Technischer Brandschutz

  • 3.1. Brandschutzabschlüsse (Türen, Verglasungen)
  • 3.2. Anforderungen an Kabel- und Rohrabschottungen (MLAR)
  • 3.3. RWA-Anlagen
  • 3.4. Elektrische Leitungen mit Funktionserhalt
  • 3.5. Sicherheitsbeleuchtung, Notstromversorgung
  • 3.6. Wartung und Prüfung technischer Anlagen

Modul 4: Grundlagen von Brandschutznachweisen und -konzepten

  • 4.1. Grundlagen und Aufbau von Brandschutznachweisen und -konzepten
  • 4.2. Brandschutznachweise und -konzepte im Baugenehmigungsverfahren
  • 4.3. Praktische Beispiele zur Erstellung von Brandschutzkonzepten
  • 4.4. Brandschutz im Bestand
  • 4.5. Sonderbauten (Industriebauten, Mittel- und Großgaragen)
  • 4.6 Einblick in Ingenieurmethoden zum Brandschutz

Leistungen

Sie möchten sich neben dem Job fortbilden und Ihre Zeit dafür optimal einteilen? Die Online-Weiterbildung zum/zur Fachplaner/in Brandschutz bietet Ihnen dafür die optimalen Bedingungen. Sie beinhaltet:

  • 4 Module über 2 Semester
  • Interaktive Lerneinheiten auf der Online-Lernplattform
  • Gruppenarbeit zur Erstellung von Brandschutzdokumenten
  • Individuelle Online-Termine mit dem Referenten
  • 2 Präsenz-Tage in Berlin mit praktischen Übungen und einer schriftlichen Prüfung
  • Eine mündliche Online-Prüfung ca. 14 Tage nach der schriftlichen Prüfung

Als Abschluss erhalten Sie ein Zertifikat der Berliner Hochschule für Technik.

Bitte geben Sie bei der Buchung dieser Online-Weiterbildung für die Erstellung des Zertifikates Ihr Geburtsdatum und den Geburtsort im Feld "Bestellbemerkung" ein.

Referent: Reinhard Eberl-Pacan, brandschutz plus GmbH

E-Mail
kundenservice@beuth.de
Strasse, Nr
Am DIN-Platz - Burggrafenstraße 6
PLZ, Ort
10787 Berlin
Telefon
030 2601-0

Weiterbildung zum/zur Brandschutzbeauftragten - Vorbeugender Brandschutz

Frei
Datum
01.05.2022
Ort
Online
Name Veranstalter
Beuth Verlag GmbH

Zum Thema

Das Fernstudium zum/zur Brandschutzbeauftragten stellt eine berufsqualifizierende Weiterbildung dar, für die Personen, die auf Grundlage des Arbeitsschutzgesetzes und der Verkaufsstättenverordnungen für innerbetriebliche Probleme der Gefahrenabwehr und des Brandschutzes verantwortlich sind. Das Fernstudienmodul behandelt Grundlagen des vorbeugenden Brandschutzes und ist schwerpunktmäßig auf die Qualifizierung zum/zur Brandschutzbeauftragten ausgerichtet. Die Lehrinhalte basieren inhaltlich auf der Richtlinie 12-09/01 der Vereinigung zur Förderung des Deutschen Brandschutzes e.V. (vfdb), die die Qualifikation, Fort- und Weiterbildung und die Einsatzzeiten des Brandschutzbeauftragten regelt.

Zugangsvoraussetzungen & Zielgruppe

  • Abgeschlossene Berufsausbildung oder Hochschulabschluss
  • Eine längere Berufstätigkeit mit brandschutztechnischen Aufgaben ist erwünscht
  • Mitarbeiter von Unternehmen, Behörden oder Organisationen, die die Funktion des Brandschutzbeauftragten ausüben möchten
  • Brandschutzverantwortliche
  • Architektinnen und Architekten
  • Ingenieurinnen und Ingenieure
  • Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Betriebsleiter/-innen, Bauleiter/-innen, Betriebsingenieurinnen und -ingenieure, Meister/-innen und Techniker/-innen, zu deren Aufgaben es u. a. gehört, sich mit der Planung, der Kontrolle und der Instandhaltung von Sicherheitsanlagen zu befassen.

Weiterbildungsinhalt

  • Rechtliche Grundlagen
  • Brandlehre
  • Baulicher Brandschutz
  • Anlagentechnischer Brandschutz
  • Organisatorischer Brandschutz
  • Brand- und Explosionsgefahr, Brandrisiken
  • Brandschutzmanagement
  • Zusammenarbeit mit Behörden, Feuerwehren und Versicherern
  • Übung mit handbetätigten Feuerlöscheinrichtungen zur Brandbekämpfung

Veranstaltungsziel

Erlangung der Fachkompetenz und Qualifizierung zum/zur Brandschutzbeauftragten.

Referent: Dr.-Ing. Manfred Jansen, Berliner Hochschule für Technik (BHT)

E-Mail
kundenservice@beuth.de
Strasse, Nr
Am DIN-Platz - Burggrafenstraße 6
PLZ, Ort
10787 Berlin
Telefon
030 2601-0

"Energieeffizienz JETZT! – wie wir rasch und konkret fossile Energie einsparen"

Frei
Datum
29.03.2022
Ort
online
Name Veranstalter
Passivhaus Institut

Die aktuelle Situation macht deutlich, wie wichtig es ist, sich aus der Abhängigkeit von fossiler Energie zu lösen. Das Passivhaus Institut erläutert im Webinar zu #EnergieEffizienz JETZT, welche Rolle der Gebäudesektor dabei spielt und wie jede/r Einzelne mit einfachen Schritten zur Unabhängigkeit von fossilen Brennstoffen beitragen kann.

Selbst in einer akuten Versorgungskrise nehmen Maßnahmen zur Reduzierung von Energieverlusten hier eine Schlüsselrolle ein. Profitieren Sie von jahrzehntelanger Erfahrung und Expertise im Bereich Energieeffizienz und erfahren Sie, wie Sie als Bewohnende und Nutzende eines Gebäudes mit Sofortmaßnahmen fossile Energie sparen und so zum Frieden beitragen, das Klima schützen und Ihren Geldbeutel entlasten können.

Eine Anleitung für alle – mit Tipps und Tricks aus der Praxis

Referenten: Wolfgang Feist, Benjamin Krick, Jürgen Schnieders und Susanne Winkel, Passivhaus Institut

Moderation: Jessica Grove-Smith, Passivhaus Institut

Die Teilnahme an dieser Veranstaltung ist kostenfrei.

Dena-zertifizierte Live-Online-Schulungen zum hydraulischen Abgleich

Frei
Datum
01.03.2022 - 17.03.2022
Ort
Online
Name Veranstalter
Danfoss GmbH

Vom 01. bis 17. März 2022 finden wieder die kostenlosen Danfoss Live-Online-Schulungen zum hydraulischen Abgleich statt. Die Schulungen wurden von der Deutschen Energie-Agentur (dena) als Fortbildungsmaßnahme zertifiziert und können für die Verlängerung des Listenplatzes auf der dena Energieeffizienz-Expertenliste angerechnet werden. Kursteilnehmer können den Kleinen und Großen Schein zum hydraulischen Abgleich erwerben (vier bzw. neun Schulungen) und dabei Verlängerungspunkte im Umfang von bis zu 44 Unterrichtseinheiten (UE) sammeln. Die Anmeldung ist auch kurzfristig möglich.

Die erworbenen Punkte gelten für die Qualifikation zum dena Energieeffizienzexperten in den Bereichen Wohngebäude und Nichtwohngebäude sowie Energieaudit nach DIN 16247. Abhängig von Vorwissen und Interessenlage können alle Kurse in Serie oder auch einzeln besucht werden. Versäumte Live-Online-Schulungen lassen sich mit verringerter Fortbildungspunktzahl über die Kurse der Danfoss-Lernplattform nachholen, über die auch das komplette Schulungsprogramm terminunabhängig absolviert werden kann; maximale Punktzahl sind dann 27 UE.

Kursthemen des Kleinen Scheins zum hydraulischen Abgleich (max. 24 UE bzw. max. 12 UE via Lernplattform) sind die Grundlagen und unterschiedlichen Varianten des hydraulischen Abgleichs, die Funktion der Armaturen und die Ermittlung ihrer Einstellwerte sowie die Berechnung des Abgleichs bei Heizkörper- und Fußbodenheizungsanlagen. Durch den Besuch von fünf weiterführenden Kursen (max. 20 UE bzw. max.15 UE via Lernplattform) wird der Große Schein zum hydraulischen Abgleich erworben. Im Einzelnen handelt es sich hierbei um Kurse zu Fußbodenheizungen und Einrohranlagen sowie dem dynamischen Abgleich im Bestand. Außerdem werden der automatische hydraulische Abgleich sowie die Grundlagen der Bundesförderung effiziente Gebäude (BEG) vorgestellt.

Weitere Informationen zur Anmeldung für die Live-Online-Schulungen sowie zum weiteren Danfoss Kursangebot – wie den ebenfalls dena-zertifizierten Kursen für den Grünen Schein zur BEG-Förderung – finden Sie hier.

E-Mail
monica.casas@danfoss.com
Name Veranstalter (2. Zeile)
Mónica Casas Gil
Strasse, Nr
Carl-Legien-Straße 8
PLZ, Ort
63073 Offenbach/Main
Telefon
069 80885 400

buildingSMART-Tutorial: TGA 4.0

Frei
Bild
(c) sabelskaya/ buildingSMART Deutschland
Datum
21.02.2022
Ort
Online
Name Veranstalter
buildingSMART Deutschland e.V.

Praxisbeispiele für den IFC- und BCF-Informationsaustausch in der TGA-Planung

TGA-Prozesse neu überdenken

Die BIM-Methodik entwickelt sich durch das wachsende Erfahrungsniveau der Planer stetig weiter. Building Information Modeling (BIM) ist mittlerweile eine relevante Komponente des Bauwesens und ermöglicht es, eingestaubte Prozesse zu überdenken und Abläufe zu verbessern. Im Tutorial zeigt der erfahrene BIM-Experte Fabian Matschinsky Anwendungsbeispiele aus der Praxis für den IFC- und BCF-Informationsaustausch in der TGA-Planung.

Fabian Matschinsky arbeitet als Projektingenieur und BIM-Koordinator bei der HL-Technik GmbH. Außerdem ist er Mitgestalter bei der VDI-Norm 2552 Blatt 11.8 „BIM und Fabrikplanung“ und beteiligt sich in diversen BIM-Arbeitsgruppen.

Themen des buildingSMART-Tutorials

• Prozessmethodik – Umgang in Open BIM-Projekten 
• DataDrops 
• Kommunikation über BCF 
• Modellbasierte Schlitz- und Durchbruchsplanung in der Open BIM-Methode 
• LOG – Beispiele aus der Praxis
• LOI – Parametermatrix – IDM – ProductDataTemplate – PSET 
• Modelle als Berechnungsgrundlage – Ergebnisse über PSET.

Die buildingSMART-Tutorials werden über die Plattform GoToWebinar durchgeführt. Die Zugangsdaten erhalten Sie wenige Tage vor dem Tutorial per E-Mail.

Weitere Informationen

Thema des Tutorials: TGA 4.0 | Datum: 21. Februar 2022, 13 bis 16 Uhr | Ort: Online (GoToWebinar) | Referent: Fabian Matschinsky, TGA-Projektingenieur und BIM-Koordinator bei der HL-Technik Engineering GmbH

Kosten

buildingSMART-Mitglieder: 100,00 Euro | Nicht-Mitglieder: 150,00 Euro | Studenten und Auszubildende (gegen Nachweis, bis zum vollendeten 27. Lebensjahr): 30,00 Euro

E-Mail
pottharst@buildingsmart.de
Strasse, Nr
Wiener Platz 6
PLZ, Ort
01069 Dresden
Telefon
030/23 63 66 72 03

WoWi 4.0 | Update 2

Frei
Datum
01.03.2022
Ort
Online
Name Veranstalter
green with IT e.V.

Wie ist auf die neuen gesetzlichen Auflagen in der Praxisumsetzung im wohnungswirtschaftlichen Alltag zu reagieren?
Wie sieht eine zukunftsfeste Antwort auf das Chaos der "Unterjährigen Verbrauchsinformationen" aus?
Wie werden die ab 2026 gesetzlich geforderten Smart Meter Gateways berücksichtigt?
Welche Perspektiven ergeben sich nach dem Habeck-Schock?
Welche Schockwellen können mit der neuen Einführung der EPBD-Richtlinie noch auf uns zukommen?
Können Grundlasten in Altverträgen mit Wärmedienstleistern sofort halbiert werden?
Wie profitieren Wohnungsunternehmen von den Chancen der Digitalisierung?

Diese und weitere Fragen werden auf der diesjährigen zweiten Konferenz WoWi 4.0 in Livestreams, Präsentationen und Interviews von kompetenten Referenten aus den gesetzgebenden Bundesministerien sowie mit hoch kompetenten Fachreferenten behandelt.

E-Mail
kommunikation@green-with-it.de
Strasse, Nr
Charlottenstraße 16
PLZ, Ort
10117 Berlin
Telefon
+49 179 4549780

Feinstaubpartikelabscheider zur Emissionsverbesserung

Frei
Datum
22.03.2022
Ort
Online
Name Veranstalter
Joseph Raab GmbH & Cie. KG

Die Energiepreise steigen immer weiter! Allein in 2021 um 35 %. Gleichzeitig erhöhen immer niedrigere Grenzwerte den Druck zur Emissionsreduzierung.

Themenschwerpunkte des Webinars: Feinstaubabscheider zur Emissionsverbesserung, Zugbegrenzer/Nebenluftvorrichtungen, Abgasventilatoren, sogenannte Rauchsauger sowie der intelligente Schornstein.

In den einstündigen Webinaren erläutern Raab-Experten anschaulich und detailliert, wie die Lösungen funktionieren und wo sie in den Schornstein integriert werden können.

Interessierte finden alle Termine sowie die Möglichkeit zur Anmeldung direkt auf der Webseite www.raab-academy.de.

E-Mail
info@raab-gruppe.de
Strasse, Nr
Gladbacher Feld 5
PLZ, Ort
56566 Neuwied
Telefon
026 31 913-0

Intelligenter Schornstein – mit Schornsteinkomponenten den Schornsteinzug intelligent regeln

Frei
Datum
07.03.2022
Ort
Online
Name Veranstalter
Joseph Raab GmbH & Cie. KG

Die Energiepreise steigen immer weiter! Allein in 2021 um 35 %. Gleichzeitig erhöhen immer niedrigere Grenzwerte den Druck zur Emissionsreduzierung.

Themenschwerpunkte des Webinars: Feinstaubabscheider zur Emissionsverbesserung, Zugbegrenzer/Nebenluftvorrichtungen, Abgasventilatoren, so genannte Rauchsauger sowie der intelligente Schornstein.

In den einstündigen Webinaren erläutern Raab-Experten anschaulich und detailliert, wie die Lösungen funktionieren und wo sie in den Schornstein integriert werden können.

Interessierte finden alle Termine sowie die Möglichkeit zur Anmeldung direkt auf der Webseite www.raab-academy.de.

E-Mail
info@raab-gruppe.de
Strasse, Nr
Gladbacher Feld 5
PLZ, Ort
56566 Neuwied
Telefon
026 31 913-0

Einführung in die Planungsphase kalter Nahwärmenetze

Frei
Datum
03.02.2022
Ort
Online
Name Veranstalter
Georg Fischer GmbH

Ein neues Netzwerk aus vier Unternehmen setzt sich zum Ziel, Komplettlösungen für Anergienetze anzubieten und unterstützt Kunden dabei in allen wichtigen Phasen. Als erstes gemeinsames Projekt präsentiert GF Piping Systems ein Webinar, in dem die Teilnehmer eine Einführung in die Planungsphase kalter Nahwärmenetze erhalten.

Bei der Bekämpfung des Klimawandels sowie der Abkehr von fossilen Brennstoffen spielen nachhaltige Heizkonzepte eine zentrale Rolle. Jedoch ist die Implementierung von Alternativen häufig mit Herausforderungen für die verantwortlichen Planer verbunden.

Aus diesem Grund vereinen GF Piping Systems und die Partner-Unternehmen goodmen energy GmbH, GRATEC GmbH und Gerodur ihre Expertise, um zukünftig quellenoffene Komplettlösungen für Anergienetze anzubieten. Von Machbarkeitsstudien über die Planung bis hin zur technischen Umsetzung erhalten Kunden somit eine vollumfängliche Unterstützung in allen Projektphasen.

Als Auftakt veranstaltet GF Piping Systems zunächst ein Webinar mit Fokus auf der Planungsphase. Dr. Bernd Vogl, Geschäftsführer der goodmen energy GmbH, wird gemeinsam mit Christian Fritz, Marktsegment Manager Versorgung bei GF Piping Systems, durch die verschiedenen Stufen der Quellenplanung führen. Dazu gehört z.B. die Auswahl und Kombination verschiedener Wärmequellen und -speicher, die Systemkonfiguration oder die Simulation des Wärmenetzes. „Anergienetze wie die Kalte Nahwärme haben enormes Potenzial“, erklärt Dr. Bernd Vogl. „Aber gerade in der Planungsphase kommen bei Stadtplanern, Kommunen oder Energiedienstleistern viele Fragen auf. Daher freue ich mich sehr, dass ich im Rahmen des Webinars einen Einblick in unsere Arbeitsweise geben kann.“

Das kostenlose Webinar ist ab dem 03.02.2022 verfügbar und kann über den virtuellen GF Homefair Campus gestreamt werden.

Anmeldung:

https://next.edudip.com/de/webinar/zukunftsfahige-warmenetze/1767340

E-Mail
info.de.ps@georgfischer.com
Strasse, Nr
Daimlerstraße 6
PLZ, Ort
73095 Albershausen
Telefon
07161/3020

Fachseminar Flächenheizung/-kühlung

Frei
Datum
19.01.2022
Ort
Online
Name Veranstalter
Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie (BDH)

Über aktuelle Trends und Entwicklungen von Flächenheiz- und Kühlsystemen informiert der BDH im Rahmen seiner monatlichen Online-Seminare. Die nächste Veranstaltung findet am 19. Januar um 17:00 Uhr statt und beschäftigt sich mit der Flächenheizung in der Modernisierung.

Das kostenfreie ca. 90-minütige Seminar richtet sich an Planer und Handwerker aus der SHK-Branche aber auch an Energieberater, Architekten und Bauleiter. Die Veranstaltung vermittelt praxisorientiert die Grundlagen zur Flächenheizung nicht nur am Boden, sondern auch an Wand und Decke und erläutert alle relevanten Systemkomponenten. Es werden die Unterschiede der Nass- und Trockenbauweise ebenso dargestellt, wie Montageabläufe, Schnittstellen-Koordination und Dokumentation. Daneben informieren die Referenten zur aktuellen Fördersituation.

Anmeldung zum Online-Seminar

Informationen zu weiteren Seminaren des BDH-Fachbereichs Flächenheizung/-kühlung

Informationen rund um die Flächenheizung/-kühlung

Strasse, Nr
Frankfurter Straße 720-726
PLZ, Ort
51145 Köln
Telefon
02203/9359320

Schritt für Schritt zum Barrierefrei-Konzept

Frei
Datum
04.05.2022 - 05.05.2022
Ort
Online
Name Veranstalter
Verlagsgesellschaft Rudolf Müller GmbH & Co. KG

bfb Online-Intensivkurs für Fachplaner, Sachverständige und Barrierefrei-Experten

Immer mehr Bundesländer fordern Barrierefrei-Konzepte, in denen die Barrierefreiheit im Rahmen des Genehmigungsverfahrens nachgewiesen werden muss. Einen umfassenden Einblick in Anforderungen und Inhalte von qualifizierten Barrierefrei-Konzepten liefert der bfb Online-Intensivkurs „Barrierefrei-Konzept“ am 4. und 5. Mai 2022.

Der Intensivkurs vermittelt, welche Angaben ein Barrierefrei-Konzept enthalten sollte und wie die einzelnen Maßnahmen darin nachvollziehbar und prüffähig dargestellt werden. Die konkrete Vorgehensweise auf dem Weg zum schlüssigen Konzept erläutern die Referentinnen Schritt für Schritt anhand von Beispielen und typischen Fragestellungen aus der Praxis. Auch die Anwendung von Symbolen und Piktogrammen in Barrierefrei-Plänen wird gezeigt.

Thematisiert werden die Besonderheiten und Unterschiede bei Wohn- und Nichtwohngebäuden, öffentlich zugänglichen Gebäuden und Sonderbauten sowie der Umgang mit Abweichungen, Alternativlösungen und Kompensationsmaßnahmen. Auch die Honorierung wird erläutert. Die Teilnehmenden erfahren, wie sie die HOAI ergänzenden „Regelleistungen“ sowie „optionalen Leistungen“ nach AHO-Leistungsbild „Planung der Barrierefreiheit – Erstellung von Barrierefrei-Konzepten“ abrechnen können.

Die Weiterbildung richtet sich an Fachplaner und Sachverständige für barrierefreies Bauen sowie an Architekten, Ingenieure und Mitarbeitende von Baubehörden mit Vorkenntnissen im barrierefreien Bauen. Der zweitägige, interaktive Onlinekurs bietet Workshopanteile sowie Gelegenheit für individuelle Teilnehmerfragen. Die beiden Tage werden aufgezeichnet und stehen anschließend für vier Wochen als Video-Stream zur Verfügung. Die Teilnehmenden erhalten nach Abschluss ein Zertifikat.

Weitere Informationen, Preise und Anmeldung online unter www.bfb-barrierefrei-bauen.de/intensivkurs-barrierefrei-konzept.

E-Mail
t.buss@rudolf-mueller.de
Name Veranstalter (2. Zeile)
Tanja Buß
Telefon
0221 5497-110

Grundlagen der Schullüftung

Frei
Bild
Das Kompakt-Webinar gibt kurzweilige Einblicke in das Thema Schullüftung. Quelle: Kampmann
Datum
18.11.2021
Ort
Online
Name Veranstalter
Kampmann GmbH & Co. KG
  • Beleuchtung der Parameter im Hinblick auf Luftqualität und Lufthygiene
  • Aktuelles Wissen zur Normung und Stand der Wissenschaft

Schlechte Luftqualität durch zu hohe CO2-Werte sorgen gerade in Klassenzimmern für Konzentrationsschwächen und Müdigkeit. Durch die Pandemie kam mit Infektionsketten über die Raumluft ein ernstes Problem hinzu. Der Staat fördert nun Maßnahmen zur Installation von Luftaufbereitungsanlagen für besseres Raumklima.

Mit dezentralen Lüftungsgeräten stehen Lösungen bereit, um etwaige Virenlasten in Bestandsgebäuden zu verringern, CO2 abzubauen und trockener Raumluft vorzubeugen. Außerdem werden somit nur besetzte Räume belüftet. Der große Vorteil gegenüber zentraler RLT liegt dabei in dem deutlich geringeren Installations- und Planungsaufwand.  

Das von Kampmann Kampus durchgeführte Webinar beleuchtet die wichtigen Paramater in Sachen Luftqualität, Lufthygiene und die Vor- und Nachteile unterschiedlicher Lüftungsarten wie der Mischlüftung oder der Quelllüftung. Zielgruppe sind Anlagentechniker, Planer, Behörden und Quereinsteiger.

Kosten: Gratis

Anmeldung: www.Kampmann.de

E-Mail
ingo.luebken@kampmann.de
Name Veranstalter (2. Zeile)
Ingo Lübken, Leiter Kampmann Kampus
Telefon
0591 7108-383

Lüftungs-Systeme und Luftfiltergeräte für Schulen und Kindergärten

Frei
Datum
24.11.2021
Ort
Online
Name Veranstalter
VALLOX GmbH

Kostenfreies Spezial-Webinar zum Thema Lüftung in Schulen und Kindergärten.

Die Referenten sind unsere Seminarleiter Stephan Schreck und Robert Hubert von der VALLOX AIRcademy.

Inhalt

  • Technische Grundlagen - Differenzierung der unterschiedlichen Gerätetypen
  • Staatliche Förderungen
  • Auslegungsbeispiele

Einrichtungen für Kinder unter zwölf Jahren wie Kitas, Horte, Kindergärten, Grundschulen und allgemeinbildende Schulen können jetzt bis zu 80 Prozent Förderungen für den Einbau stationärer Neuanlagen für die Lüftung ihrer Räumlichkeiten beantragen. Lüftungsspezialist VALLOX erläutert, welche Technologien sinnvoll sind und welchen langfristigen Nutzen sie über Corona hinaus bieten.

Termin

Mittwoch, 24. November 2021, 9:00 - 10:00 Uhr

Mittwoch, 24. November 2021, 13:00 - 14:00 Uhr

JETZT HIER ZUM WEBINAR ANMELDEN

E-Mail
Nicole.vonThuelen@Vallox.de
Name Veranstalter (2. Zeile)
Nicole von Thülen - Leiterin Marketing & Kommunikation
Strasse, Nr
Von-Eichendorff-Straße 59 a
PLZ, Ort
86911 Dießen
Telefon
08807/9466-13

Brandschutzlösungen für Holzbauten

Frei
Datum
05.10.2021
Ort
Online
Name Veranstalter
Hekatron Vertriebs GmbH

Die Anzahl der genehmigten Gebäude in Holzbauweise steigt seit Jahren. 2020 wurde erstmals die 20 Prozentmarke überschritten. Aber häufig schwingt bei Holzgebäuden die Angst mit, sie seien bei Bränden besonders gefährdet. Warum dem so nicht und was Brandschutzmaßnahmen gestalterisch ermöglichen, verdeutlicht die Holzbau-Happy-Hour von Hekatron Brandschutz.

Teilnehmende erhalten einen umfassenden Einblick in die Planung und Projektierung von Brandschutzmaßnahmen für den mehrgeschossigen Holzbau. Die neue Muster-Holzbaurichtlinie (MHolzBauRL) von Juni 2021 ermöglicht hier neue Ansätze. Insbesondere können Vorgaben aus dem baulichen Brandschutz durch Maßnahmen des anlagentechnischen Brandschutzes kompensiert werden, etwa durch den Einsatz einer Brandmeldeanlage.

Weiterhin informiert Hekatron über Forschungsergebnisse aus der TEBRAS-Studie (Techniken zur Branderkennung, Bekämpfung und Selbstrettung in der frühesten Brandphase) in Bezug auf die Kohlenmonoxid-Entwicklung bei einem Brandfall in einem Holzgebäude.
 

Die wichtigsten Daten:

Wann: 5. Oktober 2021 von 16:00 bis ca. 17.00 Uhr

Wo: Livestream – Teilnahme per PC, Tablet oder Smartphone möglich

Für wen: Fachplaner*innen, TGA-Planer*innen, Betreiber von Holzbauobjekten, Bau- und Generalunternehmen, Versicherungsunternehmen

Hier der Link für die Online-Anmeldung:

https://hekatron-events.de/holzbau-happy-hour

E-Mail
info@hekatron.de
Strasse, Nr
Brühlmatten 9
PLZ, Ort
79295 Sulzburg
Telefon
07634500-0

Genial Integral

Frei
Datum
04.10.2021 - 15.10.2021
Ort
Online
Name Veranstalter
Graphisoft Deutschland GmbH

Architekt:innen und Tragwerksplaner:innen rücken in Zukunft noch enger zusammen: Graphisoft stellt seine Online-Dialogplattform Graphisoft X für das Branchen-Event „Genial Integral“ zur Verfügung. Auf https://x.graphisoft.de bieten die Partner Graphisoft mit Archicad, Dlubal, Frilo, Infograph, IngWare, SCIA und SOFiSTiK zwischen dem 04. Oktober und dem 15. Oktober 2021 insgesamt 17 individuelle Seminare an. Die zweiwöchige Veranstaltungsreihe rückt die Integrale Planung in einem systemoffenen Open BIM-Umfeld in den Fokus. Gezeigt wird das Zusammenspiel von Tragwerksplanungs-Systemen mit der BIM-Software Archicad. So soll eine Fachdisziplin übergreifende Kollaboration zwischen Architektur- und Tragwerksplanung zur gelebten Realität werden.

Die Auftaktveranstaltung am 4. Oktober 2021 des Branchen-Events „Genial Integral“ wird von Jens Pottharst, Leiter Kommunikation buildingSMART Deutschland moderiert. buildingSMART steht für die übergreifende Zusammenarbeit aller Planerinnen und Planer im BIM-Prozess und begrüßt Ansätze, den Open-BIM-Gedanken weiter in die Breite zu bringen und diesen mit konkreten Lösungen zu untermauern.

In den Seminaren möchten Fachexperten gemeinsame Lösungsansätze für eine möglichst reibungslose Kollaboration von Architekt:innen und Tragwerksplaner:innen präsentieren. Hinzu kommen Antworten darauf, wie sich die Zusammenarbeit zwischen den beiden Planerdisziplinen im Alltag optimieren lässt, wie Hilfestellungen und Lösungen aktuell und in Zukunft aussehen können und welche konkrete Unterstützung die Partner bei der Planungsarbeit geben.

Markenübergreifend zusammenarbeiten und Open BIM fördern

Die Veranstaltungsreihe findet in Zusammenarbeit mit Dlubal, Frilo, Infograph, IngWare, SCIA und SOFiSTiK statt. Softwarespezialist Graphisoft kooperiert dabei ganz bewusst marken- sowie konzernübergreifend mit den verschiedenen Partnern. Graphisoft und Archicad sehen sich hier als Vermittler in einem möglichst ganzheitlichen BIM-Prozess. Eberhard Stegner, Graphisoft Deutschland Geschäftsführer: „In der Planungspraxis geht es oft nicht nur um eine Software, sondern darum, wie gut verschiedene Softwarelösungen zusammenarbeiten. Uns ist bei dieser ausgewöhnlichen Veranstaltungsreihe die enge Zusammenarbeit von Architekt:innen und Tragwerksplaner:innen wichtig – an einem gemeinsamen Projekt und mit ihrer individuellen Software. Für die daraus entstehenden Aufgaben können alle Partner unserer ‚Genial Integral‘-Reihe funktionierende sowie effiziente Lösungen anbieten, die wir gemeinsam vorstellen.“

Die kostenfreien Seminare auf der Graphisoft X-Webseite finden ab dem 4. Oktober zweimal täglich statt, jeweils vor- und nachmittags. Die Vormittage bestreiten Archicad und ein Partner stets gemeinsam. Am Nachmittag wird die Plattform allein von Dlubal, Frilo, Infograph, IngWare, SCIA und SOFiSTiK bespielt, die ihre Software vertiefend vorstellen und über die integrierte Chatfunktion in den direkten Dialog mit ihren Teilnehmer:innen treten.

Zur Eröffnung von „Genial Integral" schauen die Protagonisten auf die Trends in der Baubranche. Wichtige Fragen, die gestellt werden: Welche Zusammenarbeit können Softwarehersteller zwischen Architektur und Tragwerksplanung ermöglichen? Und welche Möglichkeiten ergeben sich daraus – auch im Teamwork der Tragwerksplaner:innen untereinander?

Graphisoft lädt alle Fachjournalist:innen ein, am 4.10.2021 um 10:00 Uhr an der Auftaktveranstaltung von „Genial-Integral“ teilzunehmen. Eine Anmeldung ist unter dem Link https://x.graphisoft.de möglich.

Die Teilnahme an den insgesamt 17 Seminaren ist für alle Interessent:innen kostenlos.

Alle Informationen zur Plattform Graphisoft X unter: https://x.Graphisoft.de

Mehr Informationen zu Graphisoft und ARCHICAD hier:

www.graphisoft.de/archicad

www.graphisoft.at/archicad

E-Mail
mail@graphisoft.de
Strasse, Nr
Landaubogen 10
PLZ, Ort
81373 München
Telefon
089 / 74643 0

Doyma Summer School 2021 - Brandschutz-Know-how für Einsteiger und Fortgeschrittene

Frei
Datum
23.08.2021 - 27.08.2021
Ort
Online
Name Veranstalter
DOYMA GmbH & Co

Brandschutz gilt allgemein als schwieriges Thema, bestehende Vorschriften und Regelungen als undurchsichtig und schwer verständlich. Doch das muss nicht so sein. Die Seminar-Reihe "Summer School 2021" vermittelt in insgesamt fünf Online-Seminaren praxisnahes Brandschutzexpertenwissen.

Die Reihe richtet sich an Einsteiger und Fortgeschrittene im Brandschutz, die ihr Wissen systematisieren und ausbauen wollen: Meister, Techniker, Ingenieure, Architekten sowie Fachberater aus dem SHK-Handel, Mitarbeiter ausführender Firmen, Brandschutzbeauftragte und alle anderen, die sich für die Thematik interessieren.

Agenda der DOYMA Summer School 2021:

Seminar 1: Brandschutz? Worum geht es dabei eigentlich? Vorbeugender Brandschutz 1 – Einstieg und Grundlagen

Seminar 2: Vorbeugung durch bauliche Maßnahmen! Was ist baulicher Brandschutz? Vorbeugender Brandschutz 2 – Baulicher Brandschutz

Seminar 3: Wie funktioniert Brandschutz durch Sicherheitstechnik und organisatorische Maßnahmen? Vorbeugender Brandschutz 3 – Anlagentechnischer und betrieblich-organisatorischer Brandschutz

Seminar 4: Grundlagen des Bauordnungs- und Bauproduktenrechts für den Brandschutz Rechtsfragen müssen nicht kompliziert sein! Die Basics für den Brandschutz-Praktiker

Seminar 5: Brandschutzanforderungen erfolgreich in der Praxis umsetzen Vom Brandschutzkonzept zum fertigen Werk

Seminar 1
23.08.2021, 15:30 - 17:00

Seminar 2
24.08.2021, 15:30 - 17:00

Seminar 3
25.08.2021, 15:30 - 17:00

Seminar 4
26.08.2021, 15:30 - 17:00

Seminar 5
27.08.2021, 12:30 - 14:00

Der Preis für die Teilnahme liegt bei 189 Euro. Inbegriffen ist die Teilnahme an der Seminarreihe sowie eine Teilnahmebescheinigung. Übrigens: Für Schnellentschlossene gibt es einen Frühbucherrabatt: Wer sich bis zum 31. Juli 2021 anmeldet, zahlt lediglich 139 Euro

Hier geht’s direkt zur Anmeldung

E-Mail
info@doyma.de
Strasse, Nr
Industriestraße 43-57
PLZ, Ort
28876 Oyten
Telefon
04207/9166-300

Save the Date: KWK-Tagung

Frei
Bild
Das Motto der diesjährigen digitalen KWK-Tagung am 22. September lautet „Intelligente Stromnutzung mit KWK“. Foto: Adobe Stock
Datum
22.09.2021
Ort
Online
Name Veranstalter
KEA Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg GmbH

„Intelligente Stromnutzung mit KWK“ lautet das Motto der KWK-Tagung, die am 22. September 2021 stattfindet. Sie wird in diesem Jahr als Online-Veranstaltung im Livestream durchgeführt. Im Fokus steht das Zusammenspiel von Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) mit Photovoltaik, Stromspeichern, Wärmepumpen und Elektromobilität. Informationen zu aktuellen Fördermöglichkeiten und Erfolgsbeispiele aus der Praxis runden das spannende Programm ab.

Interessant ist diese Tagung vor allem für Vertreter und Vertreterinnen der Wohnungswirtschaft, von Stadtwerken, Contractoren und für Projektentwickler. Teilnehmen dürfen jedoch alle, die dieses Thema anspricht.

Das detaillierte Programm ist in Kürze auf der Veranstaltungsseite der KEA-BW zu finden. Dort geht es auch direkt zur kostenlosen Anmeldung.

Die KWK-Tagung führt die KEA Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg (KEA-BW) in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg und dem Arbeitskreis Dezentrale Energietechnik (AK Dezent) durch.

Strasse, Nr
Kaiserstraße 94a
PLZ, Ort
76133 Karlsruhe
Telefon
0721/9847137

FRENGER SYSTEMEN BV: Online-Fachfortbildungen

Frei
Datum
10.02.2021
Ort
Online-Fachfortbildung
Name Veranstalter
FRENGER SYSTEMEN BV Heiz-& Kühltechnik GmbH

Ob Gebäudeneubau oder Sanierung – bei allen Gewerken sind Nachhaltigkeit und Effizienz die obersten Ziele für Hochbauämter, TGA-Fachplaner und Architekten. Dabei gilt es, neueste Entwicklungen und Rahmenbedingungen immer aktuell im Blick zu behalten. Daneben nehmen die Anforderungen an die Energieeffizienz und den Umweltschutz zu. Genau darauf sind die Online-Fachfortbildungen ausgerichtet, die FRENGER SYSTEMEN BV gemeinsam mit zahlreichen Partnern wie Viessmann, Wilo, Sauter, Convecta, döpik und YANMAR anbietet: kompaktes Wissen rund um die Themen effizientes Heizen und Kühlen für Hallen und Büros.

Interessierte erfahren in den ein- bzw. eineinhalbstündigen Live-Onlineseminaren mehr z.B. über effiziente Sporthallenheizungen oder „Stille Kühlung“ für Hallen und Büros als starke, wirtschaftliche Alternative zu konventionellen Systemen.

Abgerundet wird das Schulungsprogramm mit der Vorstellung der diversen Fördermöglichkeiten von der Würzburger Umwelt- und Qualitätsmanagement Consulting, kurz WUQM. Bis zu 80 % Förderung sind durch Ausnutzung der diversen Förderprogramme möglich

Die Teilnahme ist kostenfrei. Je nach Veranstaltung können Fortbildungspunkte der Deutschen Energie-Agentur dena und der hessischen Architektenkammer vergeben werden.

Alle Themen und Termine mit Anmeldemöglichkeit finden Sie hier.

E-Mail
info@frenger.de
Strasse, Nr
Wilhelm-Leuschner-Str. 1
PLZ, Ort
64823 Groß-Umstadt
Telefon
+49 6078 9630-0

KaMo: Online-Schulungen Trinkwasserkonzept und Energieeffizienz

Frei
Bild
Die KaMo-Online-Schulung zeigt Fachplanern eine technische Lösung für die Konzeption von Trinkwasseranlagen für Mehrfamilienhäuser. Quelle: ©KaMo
Datum
24.02.2021
Ort
Online-Schulung
Name Veranstalter
KaMo GmbH

Fachplaner stehen bei der Konzeption von Trinkwasseranlagen für Gebäude vor der Herausforderung, die verschiedenen Anforderungen an Hygiene, Warmwasser-Komfort und Energieeffizienz miteinander zu vereinen. KaMo unterstützt dabei mit einer ganzheitlichen Lösung aus technischem Konzept und effizientem Planungsservice. Mit einer neuen Online-Schulung zum Thema Trinkwasserkonzept können Interessierte jetzt eine sichere Lösung für diese Herausforderung kennenlernen.

Modul 1 am 24.02.2021

Trinkwasserhygiene und Warmwasserkomfort sicher in Einklang bringen

Die Online-Schulung beschäftigt sich mit dem Konzept der dezentralen Trinkwassererwärmung sowie der Trinkwasserverteilung für Wohnungen in Mehrfamilienhäusern. Das Konzept enthält eine Gewerke übergreifende, technisch abgestimmte Lösung der darin enthaltenen Heizungstechnik sowie der Trinkwasserinstallation. Die in der Online-Schulung vorgestellten Informationen und anwendungs-technischen Empfehlungen sollen Ihnen die sichere und einfache Umsetzung des Konzepts in Mehrfamilienhäusern sowie der gesetzlichen und normativen Anforderungen erleichtern.

Modul 2 am 03.03.2021

Energieeffizienz – ein fester Bestandteil des KaMo Trinkwasserkonzepts

Das Trinkwasserkonzept von KaMo beinhaltet neben hohen Anforderungen an Hygiene und Komfort die bestmögliche Energieeffizienz. In diesem Zusammenhang rücken sowohl die energieeffiziente Trinkwassererwärmung als auch die effiziente Rohrnetzplanung in den Blickpunkt der Onlineschulung.

  • Termine: Mittwoch, 24.02.2021 und Mittwoch, 03.03.2021
  • Dauer: 60 Minuten
  • Preis: kostenfrei
  • Zielgruppe: Energieberater*Innen, TGA-Konzeptionierer*Innen und TGA-Fachplaner*Innen

 

Anmeldung unter:

www.kamo.de/unternehmen/webinare

 

E-Mail
info@kamo.de
Strasse, Nr
Max-Planck-Straße 11
PLZ, Ort
89584 Ehingen
Telefon
+49 7391 70 07-0

IGT: Lehrgang „Planer und Berater für Smart Building“

Frei
Bild
Quelle: Lizenz von IGT gekauft
Datum
18.06.2021 - 19.06.2021
Ort
Online-Seminar
Name Veranstalter
IGT – Institut für Gebäudetechnologie GmbH

Bei dem 4-Tages-Weiterbildungslehrgang „Planer und Berater für Smart Building“ erwerben die Teilnehmer an 2 x 2 Tagen die Fähigkeit, Anforderungen festzulegen, Projekte sachkundig zu planen und Architekten, Investoren und Bauträger fachkompetent zu beraten. Die theoretischen Informationen werden anhand mehrerer praxisbezogener Projektaufgaben vermittelt und im Rahmen unterschiedlicher Aufgabenstellungen geübt und vertieft.

Zwischen dem 1. und 2. Teil des Lehrgangs bietet die 4-6 wöchige Pause die Zeit zur Bearbeitung einer eigenen Projektaufgabe. Nach erfolgreichem Abschluss des Lehrgangs besteht die Möglichkeit, sich auf der Webseite 'Fachbetriebe finden' der SmartHome Initiative Deutschland e.V. als „Planer und Berater für vernetzte Gebäude“ aufnehmen zu lassen. Mit der zusätzlichen Vorlage von Planungsunterlagen von zwei konkreten Projekten aus der Praxis kann die Aufnahme als zertifizierter Planer und Berater beantragt werden.

Der Online-Lehrgang wird geleitet von Prof. Dr. Michael Krödel und richtet sich insbesondere an Architekten, Systemintegratoren, Fachplaner, Handwerks- und Fachbetriebe, IT-Firmen, Versicherungen etc.
 

Weitere Informationen zu den Terminen und Inhalten des Lehrgangs finden Sie auf: https://www.igt-institut.de/lehrgang

E-Mail
info@igt-institut.de
Strasse, Nr
Alte Landstraße 25
PLZ, Ort
85521 Ottobrunn
Telefon
089 / 66 59 19 73

IGT: Web-Seminarreihe „Smart Building und E-Mobility“

Frei
Bild
Quelle: Lizenz von IGT gekauft
Datum
05.05.2021
Ort
Online-Seminar
Name Veranstalter
IGT – Institut für Gebäudetechnologie GmbH

Das IGT – Institut für Gebäudetechnologie GmbH bietet seine qualifizierten Weiterbildungen im Bereich „Smart Building und E-Mobility“ webbasiert an. Die Teilnehmer erhalten in kurzer Zeit einen guten Überblick über die Themenvielfalt „Smart Building und E-Mobility“. Dabei werden auch hilfreiche Materialien (Analysen, Checklisten, Kostenrichtwerte etc.) zur direkten Übertragung auf das eigene Geschäftsumfeld bereitgestellt und gemeinsam angewandt.

Jede Einheit dauert ca. 90 Minuten und findet live mit dem Referenten Prof. Dr. Michael Krödel statt. Die Kosten belaufen sich pro Modul und Teilnehmer auf 59,- Euro. Als Gesamtsparpaket (4 Module) auf 179,- Euro zzgl. MwSt.

Weitere Informationen zu den Terminen und Inhalten der Module finden Sie auf: https://www.igt-institut.de/web-seminarreihe

E-Mail
info@igt-institut.de
Strasse, Nr
Alte Landstraße 25
PLZ, Ort
85521 Ottobrunn
Telefon
089 / 66 59 19 73

Buderus: Technikforen erstmals als Digital-Event

Frei
Datum
24.11.2020 - 26.11.2020
Ort
Online-Seminar
Name Veranstalter
Bosch Thermotechnik GmbH

Zwischen Klimaschutz und wirtschaftlicher Realität
„Im Spannungsfeld zwischen Klimaschutz und wirtschaftlicher Realität – Systemlösungen für effiziente Strom- und Wärmeversorgung“ ist das Technikforum 2020 überschrieben. Die kostenlosen Online-Veranstaltungen beginnen jeweils um 13 Uhr und dauern etwa 1,5 Stunden. Jede Session ist in einem Formatmix aus Live-Beiträgen der Buderus Experten sowie vorproduzierten Inhalten gestaltet. Jeweils am Ende besteht die Möglichkeit, im Live-Chat Fragen zu stellen und mit den Systemexperten zu sprechen.
An drei aufeinanderfolgenden Tagen, vom 24. bis zum 26. November 2020, informiert Buderus planende Heizungsfachbetriebe, Planer, Ingenieurbüros, Wohnungsbaugesellschaften, Architekten und Bauträger über neue Produktentwicklungen und gesetzgeberische Entscheidungen für die Branche. Eine Registrierung ist ab sofort möglich unter www.buderus.de/technikforum. Angemeldete Teilnehmer erhalten dann einen Einladungslink für das Event.

Am ersten Tag steht das Thema Wärme und Strom intelligent nutzen im Fokus. Inhalte sind: „Sektorenkopplung ist mehr als die Summe der Teile“ sowie „Von Brennstoffzelle über Speicherung zur smarten Verbrauchsoptimierung“. Neue Gesetze und deren Konsequenzen für die Branche sind der Schwerpunkt am zweiten Tag. Beantwortet werden die Fragen: Haben Gebäude-Energiegesetz (GEG) und die neue Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) das Potenzial, die Wärmewende voranzutreiben? Welche Neuerungen ergeben sich daraus für die Planung? Im dritten Teil des Technikforums 2020 geht es um die perfekte Symbiose aus Hydraulik und Regelungstechnik mit den Produktvorstellungen Logaflow HSM plus zur intelligenten Wärmeverteilung und dem Regelsystem Logamatic 5000 als Zugang zu unterschiedlichen Portalwelten.

E-Mail
info@buderus.de
Name Veranstalter (2. Zeile)
Buderus Deutschland
Strasse, Nr
Sophienstraße 30–32
PLZ, Ort
35576 Wetzlar
Telefon
06441 418-0

Effiziente Gebäude 2020

Frei
Bild
Quelle: Zebau
Datum
03.11.2020 - 25.11.2020
Ort
Online
Name Veranstalter
ZEBAU

Neun Online Seminare und eine Abschlusstagung

Bei allen Einschränkungen durch die Corona-Krise: die Effiziente Gebäude lädt alle Interessierten zur ersten digitalen Tagung ein und hat etliche brandaktuelle Themen parat. Hier ein kurzer Blick ins Programm und die verschiedenen #Onlineseminare.

Di, 03. Nov. 2020: Online-Seminar #1 Klimaschutz: Zwischen den Stühlen – Wie gelingt  klimagerechtes Bauen?

Das Online-Seminar lädt zu einer kritischen Bestandsaufnahme gegenwärtiger Klimaschutzstrategien ein. Einerseits soll die Wirksamkeit einzelner Maßnahmen diskutiert werden, andererseits soll anhand wirtschaftlich leistbarer und sozialverträglicher Lösungsansätze vorgestellt werden, wie Klimaschutz in der Praxis gelingen kann.

Mi, 04. Nov. 2020: Online-Seminar #2 Kommunen: Vier Städte, vier Quartiere – energetische  Quartiersentwicklung in Deutschland

4 deutsche Städte stellen sich mit ihren Quartiersprojekten vor. Aus Hamburg, Brunsbüttel, Berlin und Heidelberg berichten Experten.

Do, 05. Nov. 2020: Online-Seminar #3 Modernisierung: Herausforderung im Bestand:  Zukuftsdenken mit dem Material der Vergangenheit

Di, 10. Nov. 2020: Online-Seminar #4 Neubau: Nachhaltige Projekte – vom Quartier bis zum  Einzelgebäude

Do, 12. Nov. 2020: Online-Seminar #5 Gebäudetechnik: Gebäudetechnik unter der Lupe: Was  Anlagensysteme heute leisten können

Di, 17. Nov. 2020: Online-Seminar #6 Erneuerbare Energien: Energiewende –  leicht gemacht?

Ob die Energiewende leicht gemacht ist, untersucht dieses Seminar; präsentiert wird u. a. die Stromerzeugung aus Ultraleicht-PV-Modulen neuester Bauart am Beispiel der Stadthalle Waldkirch.

Do, 19. Nov. 2020: Online-Seminar #7 Nichtwohngebäude: Bildungsbauten auf dem Prüfstand –  Erkenntnisse und Nutzererfahrungen

Am 19. November stehen die Nutzerfahrungen aus Schulen und Hochschulen in ganz Deutschland im Fokus.

Mo, 23. Nov. 2020: Online-Seminar #8 Holzbau: Mit Holz bauen: die Vielfalt der Möglichkeiten

Di, 24. Nov. 2020: Online-Seminar #9 Nachhaltige Baustoffe: Nachhaltige Baustoffe im Visier –  Was können Stroh und Co.?

Mi, 25. Nov. 2020: Abschlusstagung „Effiziente Gebäude 2020"

Wer die Preisverleihung des Bundespreises UMWELT & BAUEN 2020 verpasst hat, bekommt am im ersten Block der Abschlusstagung alle Preisträger kompakt vorgestellt. Und anschließend zeigen internationale Referenten auf, wie in Schweden, Belgien und Österreich nachhaltiges Bauen vom Einzelhaus bis zum Stadtquartiersmaßstab aussieht.

Anmeldung

Einen Einblick in alle Beiträge des kompletten Programms erhalten Sie in der Vorschau auf www.effizientegebaeude.de.

Fortbildungsanerkennung: Die Fortbildungsreihe wird für die Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes mit insgesamt 25 Unterrichtseinheiten (Wohngebäude), 25 Unterrichtseinheiten (Energieberatung im Mittelstand), 25 Unterrichtseinheiten (Nichtwohngebäude) angerechnet. Bitte beachten Sie, dass Ihnen die Fortbildungspunkte nur jeweils pro Veranstaltung verbucht werden können und es erforderlich ist, dass Sie die gesamte veranstaltungsdauer teilnehmen.

Teilnahmebeitrag "Kombiangebot 1" (9 Online-Seminare 03.-24.11.): 150,- € inkl. Mwst. 
Teilnahmebeitrag "Kombiangebot 2" (9 Online-Seminare und die Abschlusstagung 03.-25.11.): 180,- € inkl. Mwst.
Beide Kombiangebote sind noch bis zum 12. November buchbar.
Weitere Informationen und Anmeldung

Name Veranstalter (2. Zeile)
Zentrum für Energie, Bauen, Architektur und Umwelt GmbH
Strasse, Nr
Große Elbstraße 146
PLZ, Ort
22767 Hamburg
Telefon
040-380 384 0

Uponor: Online-Schulungen zu Strahlungskühldecken

Frei
Datum
27.10.2020 - 28.10.2020
Ort
Online-Seminar
Name Veranstalter
Uponor GmbH

Steigende Temperaturen erhöhen die sommerliche Wärmebelastung in gewerblich genutzten Gebäuden und damit die Anforderungen an eine effektive Raumkühlung. Strahlungskühldecken schaffen auf energieeffiziente Art eine passive, stille Kühlung und ein zugluftfreies Raumklima. Im Herbst bietet Uponor mehrere zweiteilige Online-Schulungen zum Thema an.
Die energetischen Anforderungen an die Gebäudehülle für den Wärmeschutz im Winter werden immer höher, sie verhindern jedoch auch den Wärmeaustritt im Sommer. Was im Winter wünschenswert ist, führt damit im Sommer zu thermischer Unbehaglichkeit. Hohe Temperaturen wirken sich ungünstig auf eine produktive Arbeitsleistung beispielsweise in Büroräumen aus. Deshalb gewinnt das Thema Kühlung zunehmend an Bedeutung.

Die Uponor Online-Schulung zeigt anhand eines Projektbeispiels die wesentlichen Schritte: von der Ermittlung der Kühlleistung und Deckenbelegung über die Möglichkeiten zur hydraulischen Anbindung bis hin zur Auslegung des Kaltwasser-Rohrnetzes sowie der Einzelraumregelung und Feuchteüberwachung.
Interessierte können sich jetzt für die Schulung online anmelden: www.uponor.de/webinare

- Termin Oktober: Di, 27.10.20 (Teil 1) und Mi, 28.10.20 (Teil 2)
- Termin November: Di, 03.11.20 (Teil 1) und Do, 05.11.20 (Teil 2)
- Dauer: jeweils 60 Minuten
- Teilnahmegebühr: kostenlos
- Zielgruppe: Fachplaner von Kühldecken
- Anmeldung unter: www.uponor.de/webinare

E-Mail
info.de@uponor.com
PLZ, Ort
97437 Haßfurt
Telefon
+49 9521 690-0

liNear: Digital Conference

Frei
Datum
04.11.2020 - 05.11.2020
Ort
Online-Seminar
Name Veranstalter
liNear GmbH

Integrale Prozesse mit BIM verstehen und in der TGA-Planung umsetzten

Am 04. und 05. November veranstalten wir erstmals die liNear Digital Conference. Wir haben für Sie ein informatives Programm zum Thema integrale Planung mit BIM erstellt. Neben theoretischem Wissen, erläutern wir Ihnen die Konzepte, die unseren Lösungen zugrunde liegen und demonstrieren die praktische Umsetzung mit liNear live im Projekt. Die sieben kostenlosen Onlineseminare stehen Ihnen an zwei Tagen zur Verfügung, so dass Sie die Möglichkeit haben, die Vorträge auf diese Tage zu verteilen. Jedes der angebotenen Seminare ist in sich abgeschlossen und kann auch einzeln besucht werden. Selbstverständlich gibt es auch Raum für Fragen und Diskussionen, die am Ende eines jeden Vortrags behandelt werden. Nicht zuletzt durch den Wegfall der Regionalmessen in diesem Jahr, wollen wir allen Interessenten die Möglichkeit geben, sich online zu informieren und mit Ihnen in den Austausch zu kommen. 

Themenübersicht:

  • Fast Forward
    Neue Perspektiven für die TGA-Planung
  • Vorfahrt für die TGA
    Gebäudetechnikplanung in frühen Planungsphasen 
  • Das Wesentliche im Auge behalten
    LOG & LOI Konzepte mit liNear
  • liNear Desktop – Performance für Revit
    Komplexität verringern – Effiziente Werkzeuge für die TGA-Planung
  • Kollaboration im Planungsprozess
    Zusammenarbeit im Modell von A bis Z
  • Das Modell als „Single Source of Truth”
    Schnittstellenfreie Berechnung der TGA im Modell
  • BIM-Projekte mit AutoCAD
    Mit liNear für AutoCAD an BIM-Prozessen partizipieren

Weitere Information zu den einzelnen Seminaren und zur Anmeldung finden unter: https://www.linear.eu/de/digital-conference/

E-Mail
info@linear.eu
Strasse, Nr
Im Süsterfeld 20
PLZ, Ort
52072 Aachen
Telefon
0241/889 80 10

Solar-Computer: GEG 2020 und neue DIN V 18599

Frei
Datum
21.10.2020 - 22.10.2020
Ort
Online-Seminar
Name Veranstalter
SOLAR-COMPUTER GmbH

Planer und Berater müssen sich mit Inkrafttreten des neuen Gebäudeenergiegesetzes (GEG) am 1. Nov. 2020 neben den Veränderungen zur bisherigen EnEV vor allem mit den vielen Weiterentwicklungen und Neuerungen der Ausgaben 2018-09 der DIN V 18599 auseinandersetzen. Passend dazu startet SOLAR-COMPUTER eine Online-Seminar-Reihe (Dauer jeweils 2 x 2 Std.) mit dem Thema „Energieeffizienz Gebäude GEG/DIN V 18599“.  Im ersten Teil werden die Neuerungen des GEG und der DIN V 18599 behandelt. Im zweiten Teil haben Teilnehmer die Gelegenheit, die Anwendung des GEG in der Praxis "software-live" an Fall-Beispielen für WG und NWG kennenzulernen.

Die Fallbeispiele, die im Online-Seminar gezeigt werden, bauen auf abgeschlossenen EnEV-Projekten auf. Damit lassen sich insbesondere die Unterschiede zwischen bisheriger EnEV und neuem GEG lernintensiv herausstellen. So zeigt sich, dass sich mitunter trotz gleicher Randbedingungen von EnEV und GEG Erfüllt-Nachweise nach EnEV infolge weiterentwickelter ("verschärfter") 18599-Algorithmen als "nicht erfüllt" für den GEG-Nachweis herausstellen.

Die Online-Seminare werden an jeweils zwei aufeinanderfolgenden Vormittagen durchgeführt. Fragen werden per Chat beantwortet. Teilnehmer erhalten dena-Fortbildungspunkte.
Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeiten finden Sie unter:  www.solar-computer.de

Strasse, Nr
Mitteldorfstraße 17
PLZ, Ort
D-37083 Göttingen
Telefon
0551 79760-0